Die Schildkröten-Schlacht von Mexiko
Aktualisiert

Die Schildkröten-Schlacht von Mexiko

Wilderer haben am Strand von Petatlan in Mexiko mehr als 500 der vom Aussterben bedrohten Meeresschildkröten mit Schusswaffen niedergestreckt.

Die Panzer der getöteten Tiere lagen auf einer Länge von fünf Kilometern am Strand von Petatlan im Bundesstaat Guerrero.

Die Wilderer hätten das Fleisch und die Eier der Tiere mitgenommen, um sie in der Ortschaft San Jeronimito an Schwarzmarkthändler zu verkaufen, sagte Rubén Ortíz vom Zentrum zum Schutz der Meeresschildkröte «Playa San Valentín».

In Mexiko sind der Fang, der Verkauf und der Konsum von Meeresschildkröten verboten. Bei Zuwiderhandlung drohen Haftstrafen von sechs Monaten bis zu einem Jahr. (sda)

Deine Meinung