FC Wil Power-Song: «Die schönsten Jungs aus der schönsten Stadt»
Aktualisiert

FC Wil Power-Song«Die schönsten Jungs aus der schönsten Stadt»

Der FC Wil ist auf der Suche nach einer neuen Stadionhymne. Vorschläge können noch bis Ende März eingereicht werden.

von
nab
Der FC Wil sucht eine neue Fussballhymne.

Der FC Wil sucht eine neue Fussballhymne.

Kein Anbieter/Screenshot Youtube

Was wäre ein Fussballverein ohne eine richtige Stadionhymne? Der FC Liverpool macht es mit «You'll never walk alone» vor, bei Bayern München hat man «Stern des Südens».

Auch beim FC Wil träumt man von solch einem Song und animiert deshalb die Fans dazu, dem Verein ein Ständchen zu schreiben. Die aktuelle Clubhymne «Hopp Wil» vom Schlagerduo Stixi & Sonja stammt aus dem Jahr 2002. Nun soll ein moderner Powersong her, ein Song, bei dem jeder mitsingen könne, heisst es auf der Website des FC Wil. Gefragt seien vor allem eigene Kompositionen. Es könne aber auch eine bereits bestehende Melodie mit eigenem Text eingesandt werden.

Diverse Vorschläge

Die bisher eingereichten Vorschläge könnten unterschiedlicher nicht sein. So versucht es etwa JJARG-Clique mit Schweizer Hip-Hop und rappt: «Gemeinsam überstehen wir jede Krise» und: «Steht auf Wiler. Klatscht, feiert und singt».

Mit dem Song«Wiler Bueb» und Sätzen wie: «Das ist Wil, mir sind Wil – du bist Wil», versucht Michael Schürch mit seiner Rapcrew von 95 Records den Teamspirit der Wiler zu wecken. Der Vorschlag wurde noch zwei Tage vor dem Einsendeschluss eingereicht.

Nadine Gonzalez setzt auf Emotionen und singt mit kräftiger Stimme: «Der Zusammenhalt von unserem Team ist hart wie Stahl. Es ist mehr als nur ein Spiel.»

Auch Epik rappt in Schweizerdeutsch: «Pfeift der Schiri gegen uns, siehst du gleich die Becher fliegen» oder: «Wir stehen für den Club, steht auf, wenn ihr Wiler seid».

Der Sieg wäre ein toller Nebeneffekt

Auch die Wiler Frank Acklin und Fabio Musso vom Störsender.ch haben einen Vorschlag eingereicht. Mit Zeilen wie: «Unser Ziel – Schweizermeister FC Wil» oder: «Wir sind die schönsten Jungs aus der schönsten Stadt» hoffen sie auf ein positives Feedback.

Sie hätten Fans nach einem Match vom FC Wil in ihre Mikrofon schreien lassen. «Die Schlachtrufe bauten wir dann mit ein», erzählt Acklin. Die Idee zur Teilnahme sei ganz spontan entstanden. «In drei Tagen war der Song im Kasten», so Musso. Die Aufnahmen hätten unheimlichen Spass gemacht. «Und uns geht es in erster Linie gar nicht um den Sieg. Aber natürlich wäre das ein toller Nebeneffekt», sagt Acklin weiter.

Noch bis Ende März können Vorschläge eingereicht werden. Der Sieger erhält eine Siegerprämie von 5000 Franken und die Möglichkeit, den Song professionell aufzunehmen. Zudem wird der Song nach der erfolgreichen Produktion und Präsentation fortan bei den Heimspielen des FC Wil 1900 in der IGP Arena zu hören sein.

Deine Meinung