Gesucht: Die schönsten Lovestorys aus Luzern
Aktualisiert

GesuchtDie schönsten Lovestorys aus Luzern

Zusammen mit dem Staatsarchiv sucht die Stadt die ungewöhnlichsten Liebesgeschichten aus Luzern. Diese werden an der Museumsnacht im August präsentiert.

von
Vanessa Naef

Wer sich in Luzern an einem speziellen Ort oder unter aus­sergewöhnlichen Umständen kennengelernt hat, kann seine Liebesgeschichte dem Luzerner Stadtarchiv zuschicken.

Dieses sucht jetzt im Rahmen der diesjährigen Museumsnacht zusammen mit dem Staatsarchiv die besten Lovestorys. «Dabei ist es egal, wo und wie sich die Personen in Luzern glücklich oder unglücklich verliebt haben», sagt Stadtarchivarin Daniela Walker. Es könnten auch die Liebesgeschichten der Eltern oder Grosseltern sein. Mit der «amourösen» Ausstellung sollen unbekannte Aspekte der Luzerner Geschichte beleuchtet werden.

Die eingegangenen Romanzen werden unter dem Motto «Orte des Verliebens» zusammen mit den passenden Bildern während der Museumsnacht im Staatsarchiv gezeigt. Dazu werden Schauspieler alte Liebesbriefe vortragen. Weiter wird sich den Kindern die Gelegenheit bieten, einmal selber einen Brief mit Original-Siegeln zu versehen.

Deine Meinung