Aktualisiert 17.01.2020 09:55

Paid PostDie schönsten Schweizer Foodblogs

Das Internet ist auch für Gourmets eine reich gefüllte Fundgrube. Wir stellen fünf herausragende Schweizer Blogs zum Thema Essen vor.

Paid Post

Print

Paid Post

Das Internet ist auch für Gourmets eine reich gefüllte Fundgrube. Wir stellen fünf herausragende Schweizer Blogs zum Thema Essen vor.

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Mit FOOBY, der Kulinarik-Plattform von Coop, wollen wir die wunderbare Welt des Kochens, Essens und Geniessens mit dir teilen. Egal, ob du ein leidenschaftlicher Koch bist oder eher ein Kochmuffel: Hier findest du jede Menge tolle Rezepte (schön übersichtlich nach Kategorien geordnet), Foodwissen, Kochanleitungen, How-to-Videos und Inspirationen à discrétion. Und dazu viele spannende Storys von Menschen, die gutes Essen genauso lieben wie wir selbst. Sieh dich in aller Ruhe um und entdecke die schmackhafte Welt von FOOBY.

Kaum ein Foodblog liefert so viel kulinarische Inspiration für den Alltag wie jener von Esther Kern (waskochen.ch): Neben eigenen Rezepten präsentiert die Journalistin und Autorin des Kochbuch-Bestsellers «From Leaf to Root» immer wieder Gerichte von bekannten Köchinnen und Köchen aus der ganzen Schweiz. Die einzelnen Rezepte sind übersichtlich nach Themenbereichen geordnet und liebevoll bebildert. Wunderschön anzusehen ist auch der Blog der Grafikerin und Illustratorin Iris Schwarz (tabletalesblog.blogspot.com). Die einfach verständlichen Rezepte garniert sie stets mit einer kleinen persönlichen Geschichte. Und selbstverständlich orientieren sich die Gerichte an der jeweiligen Jahreszeit.

Ein veritables Fest für die Sinne ist die Website des Basler Kochbuchautors Claudio del Principe (anonymekoeche.net). Schöner als Del Principe kann man die italienische Küche nicht in Szene setzen! Das besondere Augenmerk des passionierten Hobbykochs, der so manchen Profi mit seiner Handwerkskunst begeistert, gilt dabei selbstgemachter Pasta und knusprigem Brot auf Basis der eigenen Mutterhefe (Lievito madre). «Eat. Love. Enjoy» heisst das Motto der Moderatorin und Kochbuchautorin Zoe Torinesi. Sie stellt sogar regelmässig Video-Tutorials auf ihren Blog (cookinesi.com).

Stéphane Décotterd vom mit zwei «Michelin»-Sternen ausgezeichneten Restaurant Le Pont de Brent oberhalb von Montreux bietet den Leserinnen und Lesern seines Blogs (stephanedecotterd.com) derweil spannende Einblicke in die Denkweise eines Spitzenkochs. Fast noch interessanter als die exakt beschriebenen und trotz aller Finesse problemlos nachkochbaren Rezepte ist die Warenkunde zu Produkten wie Löwenzahn, Quitten oder Morcheln. Überdies liefert Décotterd wertvolle Tipps, wie man zu Hause Food Waste vermeidet Die Blätter von Stangensellerie zum Beispiel trocknet und mahlt er, ehe er mit dem Pulver sein Speisesalz veredelt.

Hier findest du das Rezept für den lauwarmen Randensalat.

Paid Post

Paid Posts werden von unseren Kunden oder von Commercial Publishing in deren Auftrag erstellt. Sie sind nicht Teil des redaktionellen Angebots.

Mit FOOBY, der Kulinarik-Plattform von Coop, wollen wir die wunderbare Welt des Kochens, Essens und Geniessens mit dir teilen. Egal, ob du ein leidenschaftlicher Koch bist oder eher ein Kochmuffel: Hier findest du jede Menge tolle Rezepte (schön übersichtlich nach Kategorien geordnet), Foodwissen, Kochanleitungen, How-to-Videos und Inspirationen à discrétion. Und dazu viele spannende Storys von Menschen, die gutes Essen genauso lieben wie wir selbst. Sieh dich in aller Ruhe um und entdecke die schmackhafte Welt von FOOBY.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.