07.08.2020 06:38

Die schrägsten Verkehrsregeln der Welt

Dieses Jahr verbringen viele Menschen ihre Ferien in der Schweiz. Damit bleiben ihnen die verrücktesten Verkehrsregeln der Welt erspart.

von
Meret Steiger
7.8.2020
Türkei: Auf die Hupe
Türkei: Auf die Hupe

Ganz schön nervig für die Anwohner: In der Türkei muss vor Kurven und während des gesamten Überholvorgangs gehupt werden.

Getty Images/iStockphoto
Denver: Keine schwarzen Autos
Denver: Keine schwarzen Autos

In Denver, Colorado, gibt es ein Gesetz, das das Fahren mit einem schwarzen Auto an einem Sonntag verbietet. Zugegeben: Daran hält sich heutzutage niemand mehr. Trotzdem wurde das Gesetz bisher nicht abgeschafft.

Getty Images
Vatikan: Fluchen verboten
Vatikan: Fluchen verboten

Im «Christlichen Verhaltenskodex für Autofahrer» des Vatikan sind das Fluchen sowie obszöne Gesten wie den Stinkefinger zeigen verboten. Immerhin wird den Verkehrsteilnehmern eine Alternative empfohlen: Beten.

Getty Images

Hierzulande ist vieles bis ins letzte Detail geregelt. Das gilt natürlich auch für den Verkehr. Und manche Regeln sind nicht wirklich nachvollziehbar. Andernorts ist es aber nicht besser, wie die Verkehrsregeln in der Bildstrecke zeigen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
92 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Liliana Garcia

08.08.2020, 16:08

Dies sind Regeln die sehr sehr weit hergeholt werden. Ich wohne seit 1990 in Spanien, fahre sehr viel Auto, aber diese Regel habe ich noch nie gehört. Habe einen Freund von Trafico gefragt, such er weiss nichts davon. Solche Artikel sollte man als Sommerloch- Füller deklarieren.

Yvan Houe

08.08.2020, 15:23

In der Schweiz müssen die Polizisten "Fallen(!)" aufstellen, um die Fahrer, die sich nicht genau an die Geschwindigkeit halten, abzuzocken und büssen zu können. Im Ausland genügt eine Tafel mit der Aufschrift "Achtung Kontrolle" und alle halten sich an die korrekte Geschwindigkeit.

Grihou Grit

08.08.2020, 07:16

Die Portugiesen Verstehen was.