Cloud Computing: Die Schweiz als neues Zentrum?
Aktualisiert

Cloud ComputingDie Schweiz als neues Zentrum?

Nach dem Ende des Bankgeheimnisses tut sich mit Cloud Computing für die Schweiz ein neues Bombengeschäft auf. Die zentrale Lage und die politische Stabilität der Schweiz sind dabei die wichtigsten Faktoren.

von
Valeska Blank
Das Datencenter der Firma Mount 10: Es liegt in einer Festung der Schweizer Armee im Berner Oberland.

Das Datencenter der Firma Mount 10: Es liegt in einer Festung der Schweizer Armee im Berner Oberland.

Während der Schweizer Finanzplatz unter dem Druck auf das Bankgeheimnis ächzt, winkt ein neues, lukratives Geschäft: «Die Schweiz hat das Potenzial, das grösste Cloud-Computing-Center Europas zu werden», sagt Franco Monti, Partner beim Beratungsunternehmen Deloitte. Dafür gebe es zahlreiche Gründe. Die Lage der Schweiz im Zentrum von Europa sei ideal für Datencenter von Grossunternehmen wie Amazon oder Facebook – «denn diese suchen immer stärker die geografische Nähe zum Kunden.» Auch sei die Schweiz steuerlich attraktiv, was schon Firmen wie Yahoo oder Ebay angelockt habe.

Politische Stabilität als weiterer Pluspunkt

«Und das Interesse bei weiteren Unternehmen ist gross, ihre Datencenter und ihren Sitz hierher umzusiedeln», so der Strategieberater. Und nicht zuletzt sind typische Schweizer Eigenschaften wie Diskretion und politische Stabilität ein Trumpf im Geschäft mit elektronischen Daten. «Hierzulande ist die Wahrscheinlichkeit sehr gering, dass der Staat unrechtmässig auf persönliche Daten zugreift», erklärt er.

So wittern nicht nur ausländische, sondern auch inländische Firmen ein dickes Geschäft mit der digitalen Wolke. «Wir spüren eine steigende Nachfrage nach Schweizer Qualität und zählen Kunden aus 30 Ländern», freut sich Christoph Oschwald von Mount 10. Das Datensicherungsunternehmen betreibt das Datencenter Swiss Fort Knox im Berner Oberland.

Was ist Cloud Computing?

Cloud Computing erlaubt es, dass Anwendungen statt auf dem eigenen Computer im Internet laufen. Bei den Anwendungen kann es sich um einfache Software handeln, aber auch um ein komplettes Betriebssystem oder einen E-Mail-Dienst wie Google Mail. Ermöglicht wird das Ganze durch Datencenter mit riesigen Serverparks von Unternehmen wie Google, Microsoft, IBM oder Amazon.

Deine Meinung