Aus nach dem Doppel: Die Schweiz ist nicht alleine

Aktualisiert

Aus nach dem DoppelDie Schweiz ist nicht alleine

Nicht nur Federer und Co. sind im Davis Cup in einen 0:3-Hammer gelaufen. Drei andere Nationen ereilte am zweiten Spieltag dasselbe Schicksal. Damit stehen schon vier der acht Viertelfinalisten fest.

Den Deutschen Philipp Petzschner (l.) und Tommy Haas erging es gegen Argentinien wie den Schweizern gegen die USA: Im Doppel erfolgte bereits das Aus.

Den Deutschen Philipp Petzschner (l.) und Tommy Haas erging es gegen Argentinien wie den Schweizern gegen die USA: Im Doppel erfolgte bereits das Aus.

Vier der acht Viertelfinalisten in der Daviscup-Weltgruppe stehen vor den letzten Einzelpartien fest. Daheim gingen Spanien gegen Kasachstan und Tschechien gegen Italien 3:0 in Front, auswärts schafften das die USA in der Schweiz und Argentinien in Deutschland.

Serbien geht gegen Schweden ebenso mit einem 2:1-Vorsprung in den Schlusstag wie Kroatien in Japan. Kanada gegen Frankreich stand vor dem Doppel 1:1.

Die Spanier machten auch ohne die 2012 in diesem Team-Wettbewerb pausierenden Top-10-Spieler Rafael Nadal und David Ferrer frühzeitig alles klar. Nach einem 6:2, 6:3, 6:1 von Marcel Granollers/Marc Lopez gegen die Kasachen Jewgeni Korolew/Juri Schukin treffen die Iberer am Osterwochenende 6. bis 8. April auf den am Sonntag in Wien zu fixierenden Sieger aus Österreich gegen Russland.

Bei den Tschechen holten Tomas Berdych und Radek Stepanek nach ihren Einzel-Siegen auch den Doppel-Punkt. Voraussichtlicher nächster Gegner ist Serben. Allerdings verloren sie gegen Aussenseiter Schweden das Doppel überraschend mit 8:10 im fünften Satz, womit es Janko Tipsarevic und/oder Viktor Troicki im Einzel richten müssen. Die Italiener müssen im September wie die Kasachen, Schweizer und Deutschen im Play-off um den Weltgruppen-Verbleib kämpfen.

Die Deutschen enttäuschten in Bamberg gegen das ohne Juan Martin del Potro angetretene Argentinien. Nachdem Philipp Petzschner und Florian Mayer ihre Einzel verloren hatten, unterlagen Tommy Haas/Petzschner dem Duo David Nalbandian/Eduardo Schwank nach dreieinhalb Stunden nach einer 2:0-Satzführung 6:3, 6:4, 4:6, 3:6, 4:6. Die Südamerikaner bekommen es im Duell um den Halbfinal-Einzug mit Japan oder Kroatien zu tun. (si)

Deine Meinung