Wetter: So kalt war es heute Morgen in der Schweiz

Publiziert

WetterDie Schweiz schlottert – so kalt ist es in deiner Region

Die Schweiz startet frostig in den Donnerstag: Verbreitet liegen die Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt. Ganz besonders kalt ist es in der westlichen Landeshälfte.

von
Reto Bollmann
1 / 4
Fast in der ganzen Schweiz zeigt das Thermometer heute Morgen Minustemperaturen an – die einzige Ausnahme bilden Teile des Kantons Tessin.

Fast in der ganzen Schweiz zeigt das Thermometer heute Morgen Minustemperaturen an – die einzige Ausnahme bilden Teile des Kantons Tessin.

MeteoNews
Weil die Nacht sehr klar war, sanken die Temperaturen im westlichen Teil der Schweiz sogar verbreitet in den zweistelligen Minusbereich. Überall ist mit Bodenfrost zu rechnen.

Weil die Nacht sehr klar war, sanken die Temperaturen im westlichen Teil der Schweiz sogar verbreitet in den zweistelligen Minusbereich. Überall ist mit Bodenfrost zu rechnen.

20min/Community
Die Aussichten sind ebenfalls frostig: Mindestens diese Woche und Anfang nächster Woche sind weiterhin verbreitet Minustemperaturen zu erwarten.

Die Aussichten sind ebenfalls frostig: Mindestens diese Woche und Anfang nächster Woche sind weiterhin verbreitet Minustemperaturen zu erwarten.

20min/Ela Çelik

Darum gehts

  • Der Start in den Donnerstag ist schweizweit sehr kalt.

  • Im westlichen Teil des Landes sind teils zweistellige Minustemperaturen zu verzeichnen.

  • Gemäss Prognosen wird es vorerst so kalt bleiben.

Der Donnerstag beginnt in der Schweiz verbreitet mit Frost. Vor allem im Westen ist das Thermometer infolge einer klaren Nacht stark gesunken. Hier sind darum auch Temperaturen im zweistelligen Minusbereich zu verzeichnen, wie Meteonews schreibt. Überall ist mit Bodenfrost zu rechnen.

Um sechs Uhr morgens wurden in Zürich -4 Grad gemessen, in Bern waren es -7,4 Grad und in Basel -1,3 Grad. In St. Gallen zeigte das Thermometer -4,3 Grad an, in Luzern -5,8 Grad, in Winterthur -3 Grad und in Schaffhausen -4 Grad. In Genf waren es -5,1 Grad, in Lausanne -3 Grad, in Chur -1 Grad, in Neuenburg -4,4 Grad und in Thun sogar -11 Grad. Milder war es im Tessin: In Lugano wurden 5,1 Grad gemessen, in Locarno 3,7 Grad.

Die frostigen Temperaturen bleiben uns noch eine Weile erhalten: gemäss Prognose von Meteonews werden die nächsten Tage weiterhin kalt. Allenfalls ab nächste Woche Mittwoch könnte das Thermometer leicht steigen.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

76 Kommentare