Neue Swissness?: Die Schweizerfahne ist bei Zweifel rechteckig
Publiziert

Neue Swissness?Die Schweizerfahne ist bei Zweifel rechteckig

Nach dem falschen Schweizer Berg eine längliche Schweizerfahne: Der Chipshersteller Zweifel hat sich beim Format des Schweizerkreuzes etwas vertan.

von
vb
1 / 6
Rechteckig statt quadratisch: Die Schweizerfahne auf der Chips-Packung von Zweifel.

Rechteckig statt quadratisch: Die Schweizerfahne auf der Chips-Packung von Zweifel.

Leser-Reporter
Auf einem Zweifel-Plakat ist dem Unternehmen ein Fehler unterlaufen: Statt einem Schweizer Berg ist der deutsche Watzmann abgebildet. Und die Schweizerfahne im Hintergrund? Die ist «im korrekten Format quadratisch abgebildet», sagt eine Firmensprecherin.

Auf einem Zweifel-Plakat ist dem Unternehmen ein Fehler unterlaufen: Statt einem Schweizer Berg ist der deutsche Watzmann abgebildet. Und die Schweizerfahne im Hintergrund? Die ist «im korrekten Format quadratisch abgebildet», sagt eine Firmensprecherin.

Zweifel
Der Watzmann liegt im äussersten Südosten Oberbayerns.

Der Watzmann liegt im äussersten Südosten Oberbayerns.

iStock

Zweifel fährt derzeit eine grosse Swissness-Offensive: Auf den Chips-Packungen und Plakaten wird die Schweizer Herkunft der Zutaten explizit betont («Schweizer Alpensalz & Rapsöl»).

Dabei hat die Firma offenbar einige Fallstricke übersehen: Auf einem aktuellen Werbeplakat ist ein deutscher statt ein Schweizer Berg abgebildet. Auf dem idyllischen Sujet weht eine Schweizerfahne im Wind.

Auch auf der Chips-Packung von Zweifel im neuen Design ist eine Schweizerfahne abgebildet – allerdings im falschen Format: Zweifel hat aus dem bekannten Schweizer Symbol, das normalerweise quadratisch ist, ein Rechteck gemacht.

«Eine Fake-Schweizerfahne»

Das ist einem 20-Minuten-Leser sauer aufgestossen: «Das ist eine Fake-Schweizerfahne», beklagt er sich und verweist auf das Bundesgesetz über den Schutz des Schweizerwappens und anderer öffentlicher Zeichen. Dort ist in Artikel 3 festgehalten: «Die Schweizerfahne zeigt ein Schweizerkreuz in einem quadratischen Feld.»

Bei Zweifel nimmt man die Kritik gelassen. Das Bundesgesetz enthalte kein Verbot für Private, andere Masse zu verwenden, sagt Sprecherin Anita Binder zu 20 Minuten. «Im Gegenteil – das Gesetz geht sogar davon aus, dass es auch abweichende Benutzungsformen gibt.» Bei der aktuellen Plakatwerbung sei die Fahne im Übrigen «im korrekten Format quadratisch abgebildet» worden.

Deine Meinung