Bildungsfernsehen: Die Sesamstrasse macht die Kinder schlauer

Aktualisiert

BildungsfernsehenDie Sesamstrasse macht die Kinder schlauer

Fernsehen macht nicht dumm, man muss nur das Richtige schauen. Kids, die regelmässig bei Ernie und Bert reinschalten, sind besser in der Schule.

von
fee

«Wieso, weshalb, warum, wer nicht fragt bleibt dumm ...» - so lautet der Text des «Sesamstrasse»-Titelsongs. Und der passt wie die Faust aufs Auge. Denn seit der ersten Folge dreht sich in dem Format für Vorschulkinder alles ums Lernen und darum, Kindern aus bildungsfernen Familien Wissen näherzubringen.

Das Konzept scheint aufzugehen, wie Forscher der Universität Maryland und des Wellesley-Colleges nun belegen. Demnach zeigen Fans der Serie später in der Schule eher altersgemässe Leistungen als Kinder, die wenig bis keine Bekanntschaft mit Ernie, Bert und ihren Freunden gemacht haben.

Deutlicher Unterschied

Für die Studie (hier als Pdf herunterladbar) machte sich das Team um Melissa Kearney und Phillip B. Levine einen besonderen Umstand zunutze: Als die Sendung 1969 in den USA das erste Mal ausgestrahlt wurde, konnten nicht alle Haushalte das Programm empfangen. Damit wurden den Forschern die zwei Vergleichsgruppen quasi auf dem Silbertablett serviert.

Kearney und Levine sahen sie sich die Bildungserfolge der Kinder aus beiden Gruppen über deren gesamte Schullaufbahn hinweg an. Dabei zeigte sich, dass die, die in Gegenden lebten, in denen die Sendung gut zu empfangen war, weniger häufig in der Schule Probleme hatten, als Kinder, die das Programm nicht sehen konnten.

Die Forscher werten das als Beleg dafür, dass Medien sich positiv auf die Entwicklung und Bildung von Kindern auswirken können - vorausgesetzt, die Inhalte stimmen.

Das Krümelmonster soll Kindern helfen, ihre Impulse zu kontrollieren. Schliesslich kann es seine Gier nach Keksen auch nur schwer beherrschen. (Video: Youtube/allerschuerfste)

Auch Kermit und Grobi geben hin und wieder den Erklärbär. (Video: Youtube/allerschuerfste)

Nomen est omen: Für Graf Zahl gibt es nichts Schöneres als Zahlen. (Video: Youtube/Ottifant Quat)

Deine Meinung