Der Anti-Plan: Die Silvesternacht in doofen Werbebildern
Publiziert

Der Anti-PlanDie Silvesternacht in doofen Werbebildern

Ob man es will oder nicht: Der Druck, an Silvester Spass zu haben, sitzt jedem im Nacken. 20 Katalogbilder erklären, wieso Sie Ihre Erwartungen so tief wie möglich halten sollten.

von
hüt
1 / 20
Die Silvesternacht in Symbolbildern
Die Silvesternacht in Symbolbildern

Ende November, alle haben schon Pläne ausser Sie. Was sollen Sie nur tun?

Colourbox.de
Sie drängen die wenigen, die noch nichts vorhaben dazu, einen gemeinsamen Plan zu erstellen.

Sie drängen die wenigen, die noch nichts vorhaben dazu, einen gemeinsamen Plan zu erstellen.

Colourbox.de
Es ist der 31. Dezember. Sie sind voll aufgeregt. Das wird die beste Nacht Ihres Lebens!

Es ist der 31. Dezember. Sie sind voll aufgeregt. Das wird die beste Nacht Ihres Lebens!

Colourbox.de

Es kann nicht gut kommen. Denn Silvester ist wie das erste Mal: Die Erwartungen sind so hoch, dass es einfach schlecht werden muss. Selbst wenn man zuhause bleibt mit Freunden, liegt es in der Luft: Der Abend ist etwas Besonderes, man muss Spass haben! Und das ist die wohl mieseste Voraussetzung für einen gelungenen Abend. Das wissen zwar die meisten, sie können aber am 31. Dezember doch nicht widerstehen, feiern zu gehen. Wie das normalerweise endet, sehen Sie in der Bildstrecke, erzählt in wunderbar dämlichen Werbebildern.

Diese sind dazu da, Sachverhalte zu illustrieren, für die man kein authentisches Foto zur Verfügung hat. Werbebilder sind leicht zu erkennen an der extremen Ausleuchtung, den übertriebenen Posen der «Models» und einer unverwechselbaren Künstlichkeit. Menschen mit einer Vorliebe für Trash sehen durchaus eine gewisse Genialität in den Bildern.

Wie entkommen Sie dem Silvester-Fluch? Schreiben Sie einen Kommentar!

Deine Meinung