Aktualisiert

SommerskifahrenDie Skisaison auf dem Gletscher verlängern

Wenn im Tal alles blüht, wollen Sie ihre Ski oder ihr Snowboard noch lange nicht in den Keller stellen? Gut so, denn in diesen Skigebieten können sie auch im Sommer auf die Piste.

von
cit

Während andere bereits im T-Shirt das frühlingshafte Wetter geniessen, wünschen Sie sich nichts sehnlicher als die kalten, verschneiten Wintertage zurück? Eines können wir Ihnen sagen: Es besteht noch Hoffnung. Zwar stellen die meisten Skigebiete ihren Betrieb Ende April ein, doch Ski fahren ist trotzdem möglich: In diesen Schweizer Gletschergebieten.

Zermatt

Das Walliser Skigebiet Zermatt ist nicht nur für seine Wintersaison, sondern auch - und vielleicht vor allem - für seinen Sommerbetrieb bekannt. Denn hier auf dem Theodulgletscher warten 21 km Pistenvergnügen während 365 Tagen im Jahr. Und das Beste daran: Man hat stets das Matterhorn vor Augen. Als höchstgelegenes und grösstes ausgebautes Ganzjahres-Schneesportgebiet der Alpen bietet Zermatt absolute Schneesicherheit. Im Sommer trainieren hier nicht nur nationale, sondern auch internationale Skigrössen.

Saas-Fee

In Saas-Fee beginnt die Sommersaison am 19. Juli 2014 mit drei Anlagen auf dem Allalingletscher. Das Skigebiet befindet sich auf 3600 Metern, wo bei angenehmen Temperaturen und besten Bedingungen auf 20 Kilometern Ski und Snowboard gefahren werden kann. Das Gletschergebiet ist dann durchgehend bis Ende April 2015 geöffnet.

Deine Meinung