Gegen Weissrussland gestrauchelt: Die Slowakei verliert im Penaltyschiessen
Aktualisiert

Gegen Weissrussland gestraucheltDie Slowakei verliert im Penaltyschiessen

Die Slowakei wird voraussichtlich nur mit einem Punkt in die Zwischenrunde starten. Die Osteuropäer verloren ihr zweites Spiel gegen Weissrussland 1:2 nach Penaltyschiessen.

Gegen Ungarn hatten die Slowaken den Kopf 13 Sekunden vor Schluss mit dem 4:3 noch aus der Schlinge gezogen, gegen Weissrsussland reichte eine minimalistische Leistung nur zu einem Punkt. Dank Marcel Hossas 1:1 174 Sekunden vor Schluss (mit dem 30. Torschuss) rettete sich die Slowakei überhaupt in die Verlängerung. Von den acht Schützen im Penaltyschiessen verwertete Oleg Antonenko zwei Mal für Weissrussland, Stefan Ruzicka einmal für die Slowakei.

Slowakei - Weissrussland 1:2 (0:0, 0:1, 1:0, 0:0) n.P.

Kloten-Arena. - 5256 Zuschauer. - SR Bulanow/Kadyrow, Gordenko/Oskirko (Russ).

Tore: 34. Stas (Tschupris/Ausschlüsse Baranka; Antonenko) 0:1. 58. Marcel Hossa (Sekera) 1:1. - Penaltyschiessen: Antonenko 0:1, Ruzicka 1:1; Grabowski - (nach Videokonsultation); Nagy -; Kaljuschni -, Bartecko -; Ruzicka -, Antonenko 1:2.

Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die Slowakei, 3mal 2 Minuten gegen Weissrussland.

Slowakei: Stana; Sekera, Obsut; Baranka, Smrek; Granak, Valabik; Vydareny; Marcel Hossa, Handzus, Bartecko; Nagy, Pavlikovsky, Bartovic; Radivojevic, Mikus, Ruzicka; Surovy, Olvecky, Bicek.

Weissrussland: Mesin; Riadinski, Salei; Usenko, Kostjutschenok; Makritski, Baschko; Tschupris, Michalew, Kolzow; Kaljuschni, Grabowski, Ugarow; Demagin, Kowyrschin, Antonenko; Kulakow, Stas.

Bemerkungen: 62. Timeout Weissrussland. Torhüterwechsel Slowakei nach 1. Penalty (Lasak für Stana). (si)

Deine Meinung