Street-Art: Die Stadt Zürich verkauft Quaibrücke-Graffiti

Aktualisiert

Street-ArtDie Stadt Zürich verkauft Quaibrücke-Graffiti

Die bunten Baustellenwände rund um die Quaibrücke haben den Sommer über die Quaibrücke geziert. Nun kann jeder ein Stück erwerben und damit für Menschen in Not spenden.

Die Stadt Zürich verkauft die Graffiti, die während der Bauarbeiten am Bellevue die Baustellenwände schmückten. Vom Erlös geht eine Hälfte an den Künstler, die andere Hälfte an die Glückskette. Die Preise der Kunstwerke schwanken je nach Grösse zwischen 300 und 2200 Franken.

Die Stadt liess die Baustellenwände von Graffiti-Künstlern besprayen, um Schmierereien vorzubeugen. Nun könne jeder und jede ein Stück Zürcher Street-Art kaufen, teilte die Fachstelle Graffiti der Stadt am Montag mit. Die Werke können noch bis am 23. Oktober vor Ort besichtigt werden. Verkauft werden sie auf den Websites der Künstler. (sda)

Deine Meinung