Die Stadträte in der «Höhle des Löwen»
Aktualisiert

Die Stadträte in der «Höhle des Löwen»

Nach den Krawallen Anfang Jahr bemühen sich die Betreiber der Reitschule und die Politiker wieder um Frieden: Berner Stadträte liessen sich gestern Abend durch das Kulturzentrum führen.

«Die Stadt ist sehr grosszügig mit der Reitschule», bilanziert SVP-Fraktionspräsidentin Margrit Thomet. «Die neuen Leistungsverträge sind nützlich, was die Kultur anbelangt.» Problematisch sei aber, dass auch andere Personen davon profitieren könnten. «In der Druckerei zum Beispiel wird auch politische Propaganda gedruckt.»

Auch FDP-Stadtrat Markus Kiener will über die Nutzung diskutieren, räumt aber ein: «Der Eindruck von innen ist besser als der von aussen.»

Erstaunt über die kulturelle Vielseitigkeit der Reitschule zeigte sich Markus Lüthi (SP). «Kritiker werden ihre Worte in Zukunft hoffentlich etwas vorsichtiger wählen.»

(bar)

Deine Meinung