Schwiizergoofe: Die süsseste Erfolgsstory der Schweiz
Aktualisiert

SchwiizergoofeDie süsseste Erfolgsstory der Schweiz

Nikol Camenzinds Kinder-Musikprojekt sprengt alle Rekorde: Die Schwiizergoofe krönen ihr Superjahr mit einem zweiten Album.

von
Bettina Bendiner

Am 1. März 2013 fiel der Startschuss für Nikol Camenzinds Herzensprojekt: Seit da gehören die Schwiizergoofe zu den Überfliegern der Schweizer Musikszene.

Innerhalb weniger Wochen erreichten die Lieder von Kindern für Kinder Goldstatus. Jetzt sogar Platin. Schwiizergoofe-Mami Nikol (31) ist vom Erfolg überwältigt: «Dass unsere Lieder Teil von so vielen Familien geworden sind, macht mich glücklich. Das erfüllt mich mit Stolz.»

Die süsseste Plattentaufe der Schweiz

Seit 38 Wochen in den Charts

Immerhin haben die singenden Kinder manch gestandenen Musiker abgehängt: Die Schwiizergoofe schafften es in die Top 10 der Albumcharts und sind auch 38 Wochen nach der Veröffentlichung nicht aus den Top 60 der Hitparade verschwunden. In nur acht Minuten war ein Sommer-Singlager mit 80 Plätzen (über 1000 hatten sich beworben) und zwei für den Dezember angesetzte Konzerte in Bern und Zürich ausverkauft. Die erste Tour de Suisse ist für 2014 angesetzt – und Nikol, selbst zweifache Mutter, im positiven Stress.

Das zweite Kapitel der Erfolgsstory hat begonnen. Das neue Schwiizergoofe-Album ist seit Freitag im Handel.

Mehr Infos zum wahrscheinlich herzigsten Musikprojekt der Schweiz gibt es hier.

Deine Meinung