Publiziert

Machtübernahme in Afghanistan«Die Taliban werden die Scharia wieder einführen»

In Afghanistan stehen die Taliban vor der Machtübernahme. Nahost-Experte Erich Gysling sagt, wie es danach weitergeht.

von
Noah Knüsel
1 / 8
Nachdem die islamistischen Taliban weite Teile Afghanistans unter ihre Kontrolle gebracht haben, stehen sie nun vor der Hauptstadt Kabul. Die Regierung hat eine «friedliche Machtübergabe» angekündigt.

Nachdem die islamistischen Taliban weite Teile Afghanistans unter ihre Kontrolle gebracht haben, stehen sie nun vor der Hauptstadt Kabul. Die Regierung hat eine «friedliche Machtübergabe» angekündigt.

AFP
«Im Klartext ist das eine Kapitulation», sagt Nahost-Experte Erich Gysling. «Die geplante Übergangsregierung ist eine Farce, in ein paar Wochen werden die Taliban auch dort die Kontrolle übernehmen.»

«Im Klartext ist das eine Kapitulation», sagt Nahost-Experte Erich Gysling. «Die geplante Übergangsregierung ist eine Farce, in ein paar Wochen werden die Taliban auch dort die Kontrolle übernehmen.»

AFP
Obwohl die afghanische Armee den Taliban überlegen sei, sei ihr Kampfeswille klein, so Gysling: Viele Soldaten hätten in den letzten Wochen gar keinen Sold bekommen. 

Obwohl die afghanische Armee den Taliban überlegen sei, sei ihr Kampfeswille klein, so Gysling: Viele Soldaten hätten in den letzten Wochen gar keinen Sold bekommen.

REUTERS

Darum gehts:

  • Die Taliban dürften in Afghanistan bald wieder die Macht übernehmen.

  • Laut Experte Erich Gysling dürften keine westlichen Truppen mehr in das Land zurückkehren.

  • «Es könnte wieder zu einem sicheren Hafen für Terroristen werden», sagt er.

In der afghanischen Hauptstadt Kabul überschlagen sich die Ereignisse. Die Taliban fordern eine bedingungslose Kapitulation der Regierung. Es sollen schon erste Verhandlungen im Gang sein.

Nahost-Experte Erich Gysling sagt, was die Machtübernahme der Taliban bedeutet.

Herr Gysling, die afghanische Regierung hat eine «friedliche Machtübergabe» an die Taliban angekündigt. Was bedeutet das?

Im Klartext ist das eine Kapitulation. Die geplante Übergangsregierung ist eine Farce, in ein paar Wochen werden die Taliban auch dort die Kontrolle übernehmen.

Wie konnten die Taliban so schnell vorrücken?

Eigentlich ist die afghanische Armee den Taliban militärisch überlegen. Der Kampfeswille ist aber klein: Viele Soldaten bekamen in den letzten Wochen zum Beispiel gar keinen Sold. Ihre Loyalität gegenüber der jetzigen Regierung ist sehr niedrig.

Wo liegen weitere Probleme?

Die Korruption im Land ist gigantisch. Es ist umgerechnet rund eine Billion Franken an Aufbauhilfe bezahlt worden. Davon kam aber nur sehr wenig bei der Bevölkerung an: 72 Prozent der Afghaninnen und Afghanen leben in Armut.

Das haben sich die westlichen Regierungen wohl anders vorgestellt.

Ja, im Westen ist man zu Recht desillusioniert. Auch militärisch wird man im Land nicht mehr eingreifen: Die US- und Nato-Truppen kehren nicht mehr zurück.

Im Moment geben sich die Taliban noch betont gemässigt. Was passiert, wenn sie die Macht übernehmen?

Sie werden die Scharia wieder einführen. Es wird wohl eine ähnliche Situation sein wie vor dem Militäreinsatz der USA 2001. Zu dieser Zeit regierten die Taliban ebenfalls: Menschen wurden aufgrund zweifelhafter Beweise öffentlich hingerichtet und Frauen durften nicht in die Schule gehen.

Deine Meinung

224 Kommentare