Monstera Minima – «Die teuerste Pflanze wird aktuell für 17’000 Franken gehandelt»
Mit seinem Unternehmen Skinkplants hat sich Ronny auf seltene und teure Pflanzen spezialisiert.

Mit seinem Unternehmen Skinkplants hat sich Ronny auf seltene und teure Pflanzen spezialisiert.

privat
Publiziert

Luxus-Zimmerpflanzen«Die teuerste Pflanze wird aktuell für 17’000 Franken gehandelt»

Seltene und teure Gewächse sind im Trend: Ronny (38) von Skinkplants in Zürich erzählt, wer Pflanzen für fünfstellige Beträge kauft und welche seine Lieblingspflanze ist.

von
Meret Steiger

Ronny, euer Laden war ursprünglich ein Tattoostudio, jetzt verkauft ihr ausschliesslich Pflanzen – wie kam das?

Wir hatten ursprünglich eine Pflanzenecke im Studio. Während des ersten Lockdowns zog das Geschäft mit den Skinkplants dann an – worüber wir wahnsinnig froh waren, schliesslich mussten wir das Tattoostudio damals schliessen.

Ronny und Geschäftspartnerin Sanem waren eigentlich Tättowierer, die Pflanzen ursprünglich nur ein Hobby.

Ronny und Geschäftspartnerin Sanem waren eigentlich Tättowierer, die Pflanzen ursprünglich nur ein Hobby.

privat

Ihr habt dann einfach Pflanzen verkauft, anstatt Tattoos gestochen?

Ja! Anfangs haben wir unsere Pflanzen sogar über Instagram verkauft. Das war unfassbar erfolgreich: Ende 2019 haben wir 50 bis 100 Pflanzen pro Monat verkauft, ein halbes Jahr später waren es über 1000. Inzwischen haben wir nicht nur einen richtigen Onlineshop, sondern auch ein eigenes Gewächshaus in einer Gärtnerei in Dietikon. Das war uns wichtig, weil wir die seltenen Pflanzen auch selbst züchten wollen. Das ist nachhaltiger, als sie um die ganze Welt zu schicken.

Welche sind die teuersten seltenen Pflanzen in eurem Sortiment?

Das Angebot wechselt immer mal wieder, aber aktuell haben wir zum Beispiel eine Monstera Epipremnoides «Esqueleto» für 990 Franken. Oder einen Philodendron Lynamii, das ist eine seltene Pflanze aus Peru für 1290 Franken. Unsere teuerste Pflanze ist im Moment aber die Monstera Thaiconstellation. Sie kostet 1500 Franken.

Ronny zeigt uns die drei teuersten Pflanzen, die er aktuell im Sortiment hat.

Ronny zeigt uns die drei teuersten Pflanzen, die er aktuell im Sortiment hat.

Skinkplants
Platz 3: Monstera Epipremnoides «Esqueleto» für 990.- Franken.

Platz 3: Monstera Epipremnoides «Esqueleto» für 990.- Franken.

Skinkplants
Platz 2: Philodendron Lynamii, eine seltene Pflanze aus Peru, für 1290.- Franken.

Platz 2: Philodendron Lynamii, eine seltene Pflanze aus Peru, für 1290.- Franken.

Skinkplants

Ich möchte eine besonders seltene Pflanze kaufen. Findet ihr die für mich?

Klar! Wir haben einen sogenannten Plant Hunter in Holland. Er sucht für uns nach ganz besonderen, seltenen Pflanzen. Bei manchen Arten muss man aber beim Import aufpassen.

Was meinst du damit?

Einerseits gibt es bei seltenen Pflanzen das Risiko, dass an ihrem Herkunftsort Raubbau betrieben wird und die Pflanzen einfach reihenweise in freier Natur entnommen werden – das geht natürlich nicht. Andererseits gibt es diverse Einfuhrbestimmungen, die Pflanzen müssen gesund sein, frei von Schädlingen, und so weiter. Wenn man Pflanzen bei uns bestellt, kümmern wir uns um den Zoll. Das ist übrigens ein grosses Problem bei Anbietern wie Etsy oder Amazon: Dort ist oft unklar, wo die Pflanzen herkommen und richtig deklariert sind sie auch nicht.

Wer kauft denn diese richtig teuren Pflanzen?

Hauptsächlich Sammler und Pflanzen-Nerds. Der durchschnittliche Konsument wird sich kaum eine Pflanze für mehrere Tausend Franken leisten, richtige Fans aber schon. Die sparen dann auch dafür. Die Preise schwanken aber auch stark. Eine der teuersten Pflanzen überhaupt ist derzeit eine Monstera Minima (Rhaphidophora tetrasperma variegata) mit weisser Färbung an Blättern und Stamm, sie wird für bis zu 17’000 Franken gehandelt. Das kann sich aber schnell ändern, wenn aufgrund der Nachfrage viele davon gezüchtet werden.

Für unglaubliche 27’100 neuseeländische Dollar (umgerechnet knapp 17’000 Franken) wurde diese Monstera Minima in Neuseeland versteigert.

Für unglaubliche 27’100 neuseeländische Dollar (umgerechnet knapp 17’000 Franken) wurde diese Monstera Minima in Neuseeland versteigert.

Screenshot trademe.co.nz

Was, wenn die Pflanze nach kürzester Zeit eingeht? Gibts da eine Garantie?

Wer eine so teure Pflanze kauft, der weiss in der Regel, was er tut. Wir geben keine Garantie im dem Sinne, achten aber auf jeden Fall darauf, dass die Pflanze gesund ankommt: Wenn wir sie aus dem Ausland importieren, lassen wir sie in unserem Gewächshaus akklimatisieren und für den Versand verwenden wir spezielle Kartons. Wenn es nachts unter 0 Grad wird, verschicken wir keine Pflanzen mehr. Ich glaube übrigens nicht, dass man einen grünen Daumen für Pflanzen braucht – es braucht ein bisschen Erfahrung und Aufmerksamkeit, dann können das alle!

Der Experte

My 20 Minuten

Deine Meinung

14 Kommentare