So läuft die Fütterung im Zoo Zürich ab – «Die Tiger erhalten auch mal tote Kaninchen»
Publiziert

So läuft die Fütterung im Zoo Zürich ab «Die Tiger erhalten auch mal tote Kaninchen»

Der Zoo Zürich gab am Mittwoch einen Einblick, wie die rund 5400 Tiere im Zoo gefüttert werden.

von
Lynn Sachs
1 / 11
Die grossen Beutegreifer, im Bild ein Amurtiger, erhalten ihr Futter wenn immer möglich als ganzes Tier.

Die grossen Beutegreifer, im Bild ein Amurtiger, erhalten ihr Futter wenn immer möglich als ganzes Tier.

Zoo Zürich/Enzo Franchini
Gehört zu den Anspruchsvollsten: Koalas ernähren sich ausschliesslich von Eukalyptus. Die Pflanzen für die Zürcher Koalas kommen aus Plantagen im Grossraum Zürich.

Gehört zu den Anspruchsvollsten: Koalas ernähren sich ausschliesslich von Eukalyptus. Die Pflanzen für die Zürcher Koalas kommen aus Plantagen im Grossraum Zürich.

Zoo Zürich/Rita Schlegel
Sowohl als auch: Kleine Pandas fressen Pflanzennahrung wie Bambus, Eicheln und Beeren, aber auch Tierisches wie Eier und kleine Vögel.

Sowohl als auch: Kleine Pandas fressen Pflanzennahrung wie Bambus, Eicheln und Beeren, aber auch Tierisches wie Eier und kleine Vögel.

Zoo Zürich/Enzo Franchini

Darum gehts

  • Mehrere Kühl- und Tiefkühlräume, ein Heu- und Strohlager, acht Silos und ein Sacklager: In der Futterküche des Zoos Zürich wird jeden Tag Nahrung für die fast 400 Tierarten bereitgestellt.

  • Pro Jahr werden rund 500 Tonnen Futter benötigt.

Mit Arbeitsbeginn täglich um 5 Uhr gehören die Futtermeister zu den Frühaufstehern im Zoo Zürich. Sie stellen in der Futterküche die verschiedenen Futterrationen täglich frisch zusammen und liefern sie anschliessend im ganzen Zoo aus. In den Revieren sorgen dann die Tierpflegerinnen und Tierpfleger, dass das Futter in die Anlagen zu den Tieren kommt.

«Die Futterpalette ist dabei so vielfältig wie die Tierarten selbst», sagte Zoo-Direktor Severin Dressen am Mittwoch vor den Medien. Sie reiche von Grünfutter, einheimischem Obst und Gemüse über exotische Früchte, verschiedenes Fleisch und Fisch bis hin zu Insekten, Himbeersirup und sogar Popcorn.

Laut Dressen werden die Tiere möglichst naturnah gefüttert. «Den Fleischfressern bieten wir oftmals ganze Tiere an. Die Tiger erhalten beispielsweise tote Kaninchen.» Pro Jahr verfüttert der Zoo rund 14 Tonnen Fleisch. Einen grossen Teil des Fleisches bezieht er vom Metzger des Tierspitals Zürich und damit von Tieren, die aus medizinischen Gründen geschlachtet werden mussten. Auch von der kantonalen Fischerei- und Jagdverwaltung erhält der Zoo manchmal ein Reh, das angefahren wurde.

Futterkosten belaufen sich auf rund 815’000 Franken pro Jahr

Damit die Tiere ihren Jagdinstinkt nicht verlieren, wird das Futter laut Dressen auch mal versteckt. «So müssen sie ihre Beute suchen und sich bewegen», erklärt der Zoo-Direktor. Ebenfalls habe man in verschiedenen Gehegen Futterautomaten angebracht. «Diese öffnen sich nur zu bestimmten Zeiten. Die Tiere müssen daher immer die ganze Anlage absuchen, um Futter zu erhalten.»

Besonders anspruchsvoll ist laut Dressen die Fütterung der Koalas, die bekanntlich nur Eukalyptus fressen. «Davon gibt es aber verschiedene Arten», erklärt der Zoo-Direktor. «Da die Tiere regelmässig ihren Geschmack wechseln, müssen wir rund dreissig verschiedene Eukalyptus-Arten anbauen und den Tieren täglich drei bis vier verschiedene Arten verfüttern.»

Die vielleicht spektakulärste Fütterung sei diejenige einer Vogelart in der Masoala-Halle. Die sogenannten Bienenfresser ernähren sich nur von fliegenden Insekten. «Für die Fütterung muss deshalb ein Pfleger auf einen Turm steigen und Insekten in die Luft werfen. Die Vögel fangen dann ihre Beute im Flug», sagt Dressen.

Pro Jahr benötigen die rund 5400 Zootiere 500 Tonnen Futter. Den weitaus grössten Verbrauch hat der Zoo Zürich beim Grünfutter. Davon braucht er rund 190 Tonnen pro Jahr. Auf Platz zwei folgen Früchte und Gemüse mit rund 120 Tonnen pro Jahr. Die Kosten für das gesamte Futter belaufen sich auf rund 815’000 Franken pro Jahr.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar