Aktualisiert 06.10.2011 14:05

Produkte-Spiegel

Die Tops und Flops von Jobs

Steve Jobs war ein Visionär. Nicht alle seine Ideen stiessen aber auf Gegenliebe. Eine Übersicht über Jobs' grösste Erfolge – und Apples schlimmste Niederlagen.

von
owi

Mit dem Tod von Steve Jobs als Apple-Chef findet eine Ära mit zahlreichen Hochs und Tiefs ihr Ende. Jobs galt als unnachgiebiger Manager, der mit seinen Produkten zwar oft nicht als Erster auf den Markt kam, den Konsumenten dafür ausgereifte Lösungen anbot. Paradebeispiele hierfür waren der MP3-Player iPod und das iPhone. Zwar waren andere Hersteller schneller, die Kombination aus einfacher Bedienbarkeit und gutem Design machte die Apple-Produkte aber auch für technisch weniger versierte Anwender attraktiv.

Längst nicht immer hatten Jobs und Apple indes den richtigen Riecher für Innovationen. Die Unternehmensgeschichte ist gespickt mit Misserfolgen, wie die obenstehende Bildstrecke zeigt.

Von Microsoft gerettet

1997 stand die Firma gar vor dem Abgrund. Nach jahrelangem Missmanagement und gewaltigen Verlusten übernahm Steve Jobs zum zweiten Mal die Führungsrolle. Zuvor war er nach einem internen Machtkampf 1985 aus dem Unternehmen ausgeschieden. Um Apple zu retten, vereinbarte Jobs 1997 nach seiner Rückkehr einen Deal mit dem Erzfeind Microsoft. Bill Gates' Konzern investierte 150 Millionen Dollar in das damals angeschlagene Unternehmen.

In der Folge führte Jobs Apple mit den Erfolgsprodukten iMac, iPod, iTunes, iPhone und iPad an die Spitze der Technologieunternehmen.

Trotz dieser Erfolgsstory leistete sich Apple auch unter der Ägide von Jobs den einen oder anderen Flop. Einen Misserfolg fuhr er mit dem im Jahr 2000 vorgestellten Mac Cube ein. Nach nur einem Jahr wurde die Produktion eingestellt. Auch dem Musik-Handy «The Rokr» von 2005 war kein Erfolg beschieden.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Fehler gefunden?Jetzt melden.