Berüchtigte Liste: Die unbeliebtesten Spieler der NBA
Aktualisiert

Berüchtigte ListeDie unbeliebtesten Spieler der NBA

Die Fans haben die zehn meistgehassten Spieler der NBA erkoren. Zwei Dinge sorgen für einen Platz ganz weit vorne: TV-Shows und Frauengeschichten.

von
fbu

Pünktlich zum verspäteten NBA-Saisonstart am 25. Dezember hat das US-Magazin «Forbes» die Liste der unbeliebtesten NBA-Spieler veröffentlicht. Nach den letzten beiden Jahren zeigt sich vor allem eins: Will man als NBA-Star nicht in dieser berüchtigten Auswahl landen, dann gilt es eine Regel zu beachten. Man sollte sich nicht im Fernsehen zeigen – ausser natürlich man spielt Basketball.

Noch vor einem Jahr nahm Miami Heats LeBron James den obersten Platz der meistgehassten Spieler der NBA ein. Dies kurz nachdem er mit seiner in den Staaten ausgestrahlten TV-Show «The Decision» die Massen gegen sich aufgebracht hatte. Nun wurde der ewige Bösewicht der NBA aber von einem neuen TV-Basketball auf dem Thron der ungeliebten NBA-Spieler abgelöst. Der neue König heisst: Kris Humphries (New York Nets). Er heiratete im August 2011 den Reality-TV-Star Kim Kardashian. Nur 72 Tage später reichte diese wegen «unüberbrückbarer Differenzen» die Scheidung ein. Wie die Forbes-Liste zeigt, hat sich die Kurzehe für Humphries auch in Sachen Beliebtheit nicht gelohnt.

Aus ähnlichen Gründen litt auch das Image von Tony Parker. Das Ende seiner Ehe mit Eva Longoria und vor allem die Fremdgeh-Gerüchte um seine Person bescherten dem Franzosen der San Antonio Spurs den 4. Rang der Forbes-Liste.

NBA-Spiele vom 25. Dezember 2011:

New York Knicks – Boston Celtics

Dallas Mavericks – Miami Heat

Los Angeles Lakers – Chicago Bulls

Oklahoma City Thunder - Orlando Magic

Golden State Warriors - Los Angeles Clippers

Deine Meinung