Aktualisiert 21.01.2005 06:18

Die Welt hat Angst vor US-Präsident G.W. Bush

«So wahr mir Gott helfe!» Auf den Stufen des Kapitols in Washington ist George W. Bush gestern als US-Präsident vereidigt worden.

US-Präsident George W. Bush ist für eine zweite Amtszeit vereidigt worden. Auf den Stufen des Kapitols in Washington legte er gestern mit der Hand auf der Familienbibel den Eid ab.

«Ich schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten treu verwalten und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften erhalten, schützen und verteidigen will, so wahr mir Gott helfe!» In seiner Rede unmittelbar nach dem Amtseid erwähnte Bush den Irak-Krieg mit keinem Wort. Dafür kam der Begriff Freiheit 27-mal vor. «Die grösste Hoffnung auf Frieden in unserer Welt ist die Ausbreitung der Freiheit in der ganzen Welt», so Bush. Deswegen wolle er die Tyrannei in der Welt endgültig besiegen. Die Zeremonie unter freiem Himmel vor rund 100 000 Zuschauern fand unter den strengsten Sicherheitsvorkehrungen in der Geschichte der USA statt.

Die Kosten der anschliessenden Feier von 40 Millionen Dollar wurden zum grössten Teil durch Spenden finanziert.

Vor den Feierlichkeiten hatten sich 500 Personen in einem Park einige Kilometer vom Kapitol entfernt versammelt, um gegen Bush zu demonstrieren. «Vier weitere Jahre: Gott hilf Amerika!» oder «Schuldig wegen Kriegsverbrechen» stand auf ihren Plakaten. (dapd)

Umfrage: 82 Prozent der Türken gegen Bush

Menschen rund um den Globus glauben, dass die Wiederwahl von George W. Bush die Welt gefährlicher gemacht hat. Gemäss einer BBC-Umfrage unter 21 000 Personen in 21 Ländern gaben 58 Prozent der Befragten an, Bushs Wiederwahl sei schlecht für den Weltfrieden. Die ausgeprägteste Anti-Bush-Stimmung gab es in der Türkei, wo sich 82 Prozent gegen Bush aussprachen. In Südamerika sorgten sich 79 Prozent der Argentinier und 78 Prozent der Brasilianer um den Weltfrieden. Zustimmung für die Wiederwahl Bushs gab es nur in Polen, Indien und auf den Philippinen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.