Steve über Steve: «Die Welt hat einen John Lennon verloren»
Aktualisiert

Steve über Steve«Die Welt hat einen John Lennon verloren»

Apple-Mitgründer Steve Wozniak erfuhr durch einen Anruf eines Journalisten vom Tod Steve Jobs'. In einer Rede verneigte er sich tief vor seinem alten Freund.

von
mgi

Von Politikern und Promis über Grössen der IT-Branche bis zu Jugendlichen, die mit iPads bewaffnet sind — Millionen von Menschen auf der ganzen Welt trauerten um das «Gadget-Genie» Steve Jobs. Sie sind sich einig: Dieser Mann bereicherte mit seinen Zaubereien ihr Leben.

Steve Wozniak, Mitbegründer von Apple, erfuhr durch einen Anruf eines Journalisten vom Tod seines ehemaligen Geschäftspartners. Jobs hatte Wozniaks Leben geprägt. Entsprechend bestürzt zeigte er sich angesichts der Nachricht: «Es ist, als ob die Welt einen John Lennon verloren hat», sagte er.

Wozniaks selbst gebastelte Computer weckten die Aufmerksamkeit vieler Menschen in der Branche, aber erst Jobs erkannte ihr wirkliches Potenzial. Jobs sah in ihm weit mehr als nur den Technik-Freak und Bastler. Die beiden gründeten 1976 in der Garage von Steve Jobs' Eltern die Apple Computer Inc.

Laut Wozniak schlug Jobs diesen Namen vor, als sie gerade über den Highway 85 vom Flughafen in die Stadt fuhren. Steve Jobs war von einem Besuch in Oregon zurückgekommen, von einem Ort, den er «apple orchard» nannte, Apfelgarten. «Tatsächlich war es eine Art Kommune.»

Steve Wozniak zog sich am 6. Februar 1985 teilweise von Apple zurück, blieb aber bis heute Mitarbeiter mit einem festen Einkommen.

Deine Meinung