Aktualisiert 24.05.2013 15:56

Microsoft VS. Google

Die Xbox verletzt kein Google-Patent

Die Spielkonsole des Windows-Konzerns verletzt keine Patente der Google-Tochter Motorola, entschied die Internationale Handelskommission ITC. Damit endet ein seit Ende 2010 währender Rechtsstreit.

von
owi

Microsoft hat einen jahrelangen Patenstreit mit Google im Zusammenhang mit seiner Spielekonsole Xbox gewonnen. Die Internationale Handelskommission ITC stellte am Donnerstag in letzter Instanz fest, dass der Softwareriese mit seiner Konsole kein Patent verletze, das der Google-Tochter Motorola Mobility gehöre.

Damit endet ein seit Ende 2010 währender Rechtsstreit zwischen den beiden US-Konzernen. Motorola und Google zeigten sich enttäuscht. Die beiden Unternehmen prüften nun ihre Optionen, sagte ein Sprecher.

Zwischen Apple, Microsoft, Google und anderen Technologiekonzernen tobt weltweit ein Patentkrieg an mehreren Fronten. Die Unternehmen haben Milliardensummen unter anderem in Firmen-Übernahmen gesteckt, um sich dabei mit Lizenzrechten etwa für Smartphones und Tablets zu stärken.

Microsoft hat am Dienstag die neue Xbox One enthüllt. Die wichtigsten Informationen, die bislang zur neuen Xbox bekannt sind, haben wir hier zusammengefasst. (owi/sda)

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

https://twitter.com/20min_digital

Fehler gefunden?Jetzt melden.