Die Zelle in Brand gesteckt – Freispruch
Aktualisiert

Die Zelle in Brand gesteckt – Freispruch

Ein Strafgericht bei Paris hat fünf Häftlinge freigesprochen, die wegen Unterkühlung ihre Zelle in Brand gesetzt hatten.

Aus Sicht der Gefangenen sei das Zündeln erforderlich gewesen, befand das Gericht von Bobigny.

Die Häftlinge wollten mit ihrer Aktion Ende Februar gegen die anhaltend niedrigen Temperaturen in der Haftanstalt Villepinte protestieren.

Eine technische Expertise, die auf Anordnung des Gerichtes erfolgte, hatte Temperaturen zwischen 15 und 16 Grad ergeben.

Deine Meinung