Hartley geht in die NHL: Die ZSC Lions verlieren ihren Meistertrainer
Aktualisiert

Hartley geht in die NHLDie ZSC Lions verlieren ihren Meistertrainer

Bob Hartley kehrt den ZSC Lions nach nur einer Saison den Rücken. Der Kanadier geht zurück in die NHL und steht künftig bei den Calgary Flames an der Bande.

von
mon
Bob Hartley verlässt die ZSC Lions in Richtung NHL.

Bob Hartley verlässt die ZSC Lions in Richtung NHL.

Die ZSC Lions müssen sich nach einem neuen Coach umsehen. Wie sie am Donnerstag bekanntgaben, wechseln Meistertrainer Bob Hartley und sein Assistent Jacques Cloutier auf die Saison 2012/13 zu den Calgary Flames. Die Zürcher entsprechen damit dem Wunsch der Trainer, trotz eines noch ein Jahr laufenden Vertrages in die NHL zu gehen. Über die Modalitäten der Vertragsauflösung wurde Stillschweigen vereinbart.

Mit den Calgary Flames übernehmen die beiden Coaches ein Team, das diese Saison mit dem neunten Platz in der Western Conference knapp die Playoffs verpasste. «Es macht uns stolz, dass Bob Hartley und Jacques Cloutier dank ihrer Leistung und dem Erfolg mit den ZSC Lions der Weg zurück in die NHL gelungen ist. Wir sind überzeugt, dass sie auch mit den Calgary Flames Erfolg haben werden», schreiben die ZSC Lions in einer Medienmitteilung.

Starker Steigerungslauf mit den Lions

Hartley und Cloutier kamen auf die Saison 2011/12 zu den Löwen, wo sie die Mannschaft zum siebten Rang in der Qualifikation und mit Playoff-Siegen über Davos (4:0), Zug (4:0) und Bern (4:3) zum Schweizer Meistertitel führten. Hartley war bereits von 1998 bis 2007 Trainer in der NHL. 2001 gewann er mit Colorado Avalanche den Stanley Cup. In Calgary trifft das Duo Hartley/Cloutier auf den Schweizer Sven Bärtschi, welcher in der vergangenen Saison seine ersten fünf NHL-Spiele für die Flames bestritt und dabei drei Tore erzielte.

Deine Meinung