Virtuelle Realität: Die Zukunft des Fitnesstrainings
Publiziert

Virtuelle RealitätDie Zukunft des Fitnesstrainings

Icaros trainiert Gleichgewichtsgefühl und Muskulatur in einer virtuellen Realität. Wir haben getestet, wie anstrengend das spielerische Training ist.

von
Salome Kern

Die virtuelle Realität wird alltäglicher. Pornos, Kinos, Games, Achterbahnen – die Angebote nehmen rasant zu. Mittlerweile ist es möglich, mit Virtual Reality zu trainieren.

Icaros heisst das Trainingsgerät der Zukunft – es vereint Anstrengung mit Spiel. Kaum habe ich die Brille aufgesetzt, befinde ich mich in einer fremden Landschaft. Ich sehe das schier endlose Meer und hohe schneebedeckte Gipfel, darüber schweben Feuerringe. Als eine Art Pilot ist es nun meine Aufgabe, von Ring zu Ring zu fliegen.

Schwerer als es aussieht

Die Unterarme und Unterschenkel liegen auf dem Gerät. Um die Position zu halten, muss der Bauch angespannt sein und die Schultern stabilisiert. Es geht los – mit Balance und Körperspannung versuche ich durch die Ringe zu steuern. Das klingt einfacher, als es ist. Anfangs bezweifelte ich, wie anstrengend das Spiel ist, da habe ich mich jedoch gründlich getäuscht. Ich spüre ein Brennen in den Schultern und der Bauch kämpft ebenfalls mit der Spannung.

1 / 4
Mit diesem Trainingsgerät tauchen Sie in eine andere Welt ab: Mit Icaros trainiert man in einer virtuellen Realität. Für diese Innovation durften die Erfinder zahlreiche Preise entgegennehmen, unter anderem den ISPO BRANDNEW Overall Winner.

Mit diesem Trainingsgerät tauchen Sie in eine andere Welt ab: Mit Icaros trainiert man in einer virtuellen Realität. Für diese Innovation durften die Erfinder zahlreiche Preise entgegennehmen, unter anderem den ISPO BRANDNEW Overall Winner.

Frommel.de
Mit einer Samsung-Gear-VR-Brille und einem kompatiblen Samsung-Smartphone erlebt der Athlet virtuelle Welten und trainiert dabei wichtige physische und psychische Komponenten.

Mit einer Samsung-Gear-VR-Brille und einem kompatiblen Samsung-Smartphone erlebt der Athlet virtuelle Welten und trainiert dabei wichtige physische und psychische Komponenten.

Frommel.de
Rumpf, Schultern, Beine - der ganze Körper arbeitet mit, um die Balance zu halten. Eine gute Körperspannung ist essentiell.

Rumpf, Schultern, Beine - der ganze Körper arbeitet mit, um die Balance zu halten. Eine gute Körperspannung ist essentiell.

Der Flug ist vorbei, ich ziehe die Brille wieder aus. Der Raum schwankt, es braucht einen Moment, bis ich wieder gerade stehen kann. Der Wechsel von der virtuellen in die echte Realität ist nicht ganz angenehm – mir ist übel. Anscheinend gewöhnt man sich daran.

Mit Icaros an die Olympiade

Icaros soll junge Sportler bereit für die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea machen. Das Perspactives Team, eine Sport-Nachwuchsförderungs-Plattform von Samsung Schweiz, trainiert bereits damit. Pat Burgener, der Snowboard-Halfpipe-Schweizer-Meister 2015, ist begeistert vom Gerät: «Es ist eine ganz andere Art zu trainieren.» Durch den Einsatz modernster Technologie unterstützt das innovative neue Virtual-Reality-Fitnessgerät sein Training.

Die Kombination von Fitness und Gaming ermöglicht ein spielerisches, jedoch sehr effizientes Training, mit dem Koordination, Konzentration, Gleichgewicht und Reflexe verbessert werden können. Die mehrachsigen Bewegungen von Icaros beanspruchen zudem Bauch-, Brust-, Schulter- und Nackenmuskeln, aber auch den Trizeps und die Unterarme mit hoher Intensität.

Deine Meinung