Aktualisiert 25.11.2010 15:34

«Genital Horoskop»Die Zukunft steht auf dem Penis

Wer mit «Genital Horoskop» einen Blick in seine Zukunft wagen will, kann nicht einfach die Hand ausstrecken, sondern muss die Hose runterlassen. Denn Frau Olschewski liest aus den Genitalien ihrer Klientel.

von
lue
Martha Olschewski auf ihrer Homepage.

Martha Olschewski auf ihrer Homepage.

Martha Olschewski liest nicht - wie andere Wahrsagerinnen - aus der Handfläche ihrer Kunden. Wer dank ihr einen Blick in die Zukunft wagen will, muss die Hosen runterlassen. Denn die Zukunft steht laut der gebürtigen Georgierin in der Vagina respektive auf dem Penis.

Drei Vagina- und drei Penistypen

Auf ihrer Website verrät die Genitalleserin, dass es grob gesagt je drei Penis- und Vaginatypen gibt.

Sehr simpel unterteilt die Wahrsagerin die Frauen je nach Grössenverhältnis der inneren zu den äusseren Schamlippen. Die Kategorien heissen dann auch wenig überraschend «die Ausgeglichene», «die Leidenschaftliche» und «die Verschlossene».

Die drei Männertypen werden unterteilt in den «Fleischpenis», den «Blutpenis» und den «Fettpenis». Träger des letztgenannten können nachlesen, dass er «eine besondere Rolle in der Welt der Astrologie spielt». Denn diese Art Penis sei selten vertreten. Was auch gut ist, denn er ist «für die westliche Welt eher unansehnlich». Jedoch sei der Träger «fast immer vielseitig hochbegabt und sehr erfolgreich». Wenn das kein Trost ist!

Jahrhundertealte Tradition

In ihrer Heimat sei das Genitallesen eine weitverbreitete Technik, die aber leider immer mehr in Vergessenheit geraten sei. Das sei schade, denn mit einem fachkundigen Blick auf die Genitalien könne man künftige Ereignisse vorhersagen oder Hilfe bieten bei schwierigen Entscheidungen.

Seit 1992 hat die seit ihrer Kindheit in Deutschland lebende Martha Olschewski laut ihrer Homepage bereits 4000 Penisse und Vaginen begutachtet und den jeweiligen Ratsuchenden helfen können.

Eine Sitzung dauert rund 1,5 Stunden. Es ist aber nicht nötig, selber nach Thüringen zu reisen. Fotos des Geschlechtsorgans aus verschiedenen Blickwinkeln reichen Frau Olschewski aus, um die Zukunft vorhersagen zu können.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.