Aktualisiert

Jetzt erst rechtDie Zukunftspläne der Dschungelcamper

Kaum aus dem Dschungel raus, wollen die C-Promis ihre Karriere ins Rollen bringen. Ob als Schauspieler, Sänger oder Werbegesicht – wir verraten Ihnen die Pläne der Dschungelstars.

von
isa

Zurück in der Zivilisation, geht es für die elf Promis aus «Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!» an die Karriereplanung. Allen voran für Dschungelkönigin Melanie Müller. Die Ex-«Bachelor»-Kandidatin kann sich vor Angeboten kaum retten, wie Bild.de berichtet. Angeblich soll auch Dieter Bohlen mit der Blondine liebäugeln. Wie das Magazin «Closer» berichtet, will der Poptitan Melanie in die Jury von «Deutschland sucht den Superstar» holen. Seit Beginn der neuen Staffel liegen sich Bohlen und Jurorin Mieze Katz in den Haaren – Melanie soll die Sängerin angeblich ersetzen.

Melanie selbst würde aber am liebsten als Schauspielerin durchstarten. Ihr Traum: eine Rolle in ihrer Lieblingssoap «Gute Zeiten, schlechte Zeiten». Doch «GZSZ»-Pressesprecher Frank Pick macht den Träumerein ein jähes Ende. «Melanie ist als Gast, die Dreharbeiten mal zu besuchen, jederzeit herzlich willkommen», sagte Pick, «als Schauspielerin sollte sie vorher noch wie alle unsere Stars das Handwerk von der Pike auf lernen. Über eine Gastrolle könnte man erst dann nachdenken. Im Team käme sie sicher wegen ihrer witzigen Art auch in Babelsberg sehr gut an.»

Reality-Soap über das Hotel Marolt

Für Larissa Marolt stehen dagegen die Türen zur Schauspielerei weit offen. Am 17. März startet der Kinofilm «Hopped Up – Friedliche Droge» mit Larissa in einer Nebenrolle. Zudem soll eine Reality-Soap über ihr elterliches Hotel Marolt geplant sein – samt Hausbursche Engelbert versteht sich.

Schlagerstar Michael Wendler will ebenfalls Profit aus seinen vier Tagen Überlebenskampf schlagen. Sein erstes Projekt, um weiterhin auf der Erfolgswelle zu surfen: ein Dschungelsong mit seinen Mitcampern. So schreibt er auf seiner Facebook-Seite: «Zum ersten Mal verstehen sich die Kandidaten der Show von RTL ‹Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!› auch noch auf dem Rückflug von Australien nach Deuschland so gut, dass sich die Dschungeltruppe einen gemeinsamen Song wünscht!

Die Sensation wäre perfekt, denn in keiner Staffel zuvor haben die Kandidaten einen gemeinsamen Song gesungen und als CD veröffentlicht. Jetzt liegt alles bei Michael Wendler und RTL!» Wir sind gespannt.

Julian stöckelt über den Bildschirm

Auf eine rosige Zukunft auf der Mattscheibe darf sich auf der Berliner Jungdesigner Julian F.M. Stöckel freuen. Der 26-Jährige wird künftig in der neuen RTL-Soap «Berlin Models» zu sehen sein. Ursprünglich sollte es ein Wochenend-Format werden, doch nun soll das Modemännlein täglich über den Bildschirm stöckeln.

Moderator Jochen Bendel, die Dschungel-Mutti, hatte die Kochkelle im australischen Dschungel fest in der Hand. Das kommt ihm jetzt zugute. Angeblich hat er ein Angebot für eine Kochshow. Auch Dschungel-Sissi Mola Adebisi darf sich über einen neuen Moderationsjob freuen, laut Dwdl.de übernimmt er bei RTL Nitro die Moderation eines Motorsportmagazins. Ex-«DSDS»-Kandidat und Arzt Marco Angelini bleibt dem Operationssaal auch nach dem Dschungel weiterhin fern und veröffentlicht demnächst eine neue Single – wer hätte das gedacht? Zusätzlich wird er bald bei «Dancing Stars» das Tanzbein schwingen. Und auch Ex-Queensberry-Sängerin Gabby Rinne will in Zukunft mit ihrer Stimme punkten. Für knapp 4500 Franken kann man die Stimmungskanone für einen Auftritt buchen. Angeblich ist sie derzeit ausgebucht. Laut «InTouch» soll Gabby zusätzlich einen fünfstelligen Werbedeal mit einem Zahnpasta-Hersteller haben.

Weniger rosig sieht die Zukunft als Superstar dagegen für Winfried Glatzeder, Corinna Drews und Tanja Schumann aus. Der Ex-«Tatort»-Komissar soll im Frühling mit einem neuen Kinofilm am Start sein, doch das war es dann auch.

Deine Meinung