St. Gallen: Dieb bleibt wohl straffrei
Aktualisiert

St. GallenDieb bleibt wohl straffrei

Der Unbekannte, der zwischen 2009 und 2010 rund 110 000 Franken Bargeld aus der Kasse der Stiftsbibliothek gestohlen hat, dürfte ungeschoren davon kommen.

Die St. Galler Staatsanwaltschaft hat ihre Ermittlungen ergebnislos eingestellt, wie die Stiftsbibliothek am Donnerstag mitteilte. Der Verdacht, dass Geld gestohlen wurde, kam Ende 2010 auf. Die Revision ergab, dass 110 000 Franken fehlten. Es wurde Strafanzeige erstattet. Laut Stiftsbibliothek wurden ­bereits mit dem ersten Verdacht zusätzliche ­Kontroll- und Sicherheitsmassnahmen eingeführt. Diese zeigten Wirkung: Seither wurde kein Geld mehr gestohlen. Bei der Bibliothek hofft man auf ruhigere Zeiten: «Die Ermittlungen waren eine Belastung für das Personal.»

Deine Meinung