Aktualisiert 23.06.2015 13:27

Kanton AargauDiebe haben es derzeit auf Baustellen abgesehen

Auf Aargauer Baustellen wird derzeit häufig eingebrochen. Am Wochenende haben Diebe mehrmals zugeschlagen. Die Polizei ermittelt.

von
hae
1 / 7
Dreiste Diebe: Am Wochenende haben noch unbekannte Täter im Kanton Aargau mehrere Baustellen geplündert.

Dreiste Diebe: Am Wochenende haben noch unbekannte Täter im Kanton Aargau mehrere Baustellen geplündert.

Kantonspolizei Aargau
Die Diebe brachen zwischen dem 19. und dem 22. Juni 2015 in mehrere Baustellenmagazine und Materiallager ein.

Die Diebe brachen zwischen dem 19. und dem 22. Juni 2015 in mehrere Baustellenmagazine und Materiallager ein.

Kantonspolizei Aargau
Dabei erbeuteten sie Bohrmaschinen, Spitzhammer, Fräsen, Akkuschrauber und weitere Werkzeuge. Zudem stahlen sie Kupferkabel und Baustoffe.

Dabei erbeuteten sie Bohrmaschinen, Spitzhammer, Fräsen, Akkuschrauber und weitere Werkzeuge. Zudem stahlen sie Kupferkabel und Baustoffe.

Kantonspolizei Aargau

Unbekannte Diebe haben im Kanton Aargau die Baustellenmagazine und Materiallager bei Neubauten ins Visier genommen. Die Aargauer Kantonspolizei registrierte am Montag ein Dutzend Einbrüche mit einer Deliktsumme von mehr als 30'000 Franken.

Die Diebe schlugen in der Zeit von Freitag bis Montagmorgen in mehreren Bezirken zu. Sie erbeuteten Bohrmaschinen, Spitzhammer, Fräsen, Akkuschrauber und weitere Werkzeuge, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Zudem stahlen sie Kupferkabel und Baustoffe. Gemäss Polizei waren mehrere Tätergruppen an der Arbeit. Die Diebe schlugen in Seon, Sarmenstorf, Oberlunkhofen, Tennwil, Koblenz, Aristau, Rothrist, Aarburg und Niederrohrdorf zu. Inzwischen hat die Polizei Spuren an den Tatorten gesichert und die Ermittlungen aufgenommen, wie auf Anfrage bestätigt wurde. (hae/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.