Diebesgut und Kokain in Asylbewerberheim
Aktualisiert

Diebesgut und Kokain in Asylbewerberheim

Die Kapo Solothurn hat am Samstag ein Asylbewerberheim in Rüttenen kontrolliert.

«Wir vermuteten, dass dort massiv gedealt wird», so Kapo-Sprecher Frank Wilhelm. Zwölf sichergestellte Kokainkügelchen bestätigten den Verdacht. Zudem fanden die Beamten SIM-Karten, Kleidungsstücke und einen Rasierapparat, die aus Diebstählen stammen dürften. Ein Mann wurde verhaftet, weil er vor den Polizisten flüchten wollte.

Deine Meinung