Design geklaut: Diese 12 Auto-Kopien aus China sind ziemlich dreist
BAIC
Publiziert

Design geklautDiese 12 Auto-Kopien aus China sind ziemlich dreist

Viele chinesische Hersteller kopieren europäische Autos. Das gelingt nicht immer. Erkennst du, welche Originale hinter diesen Kopien stecken?

von
Isabelle Riederer / A&W Verlag

Wer einmal auf einer internationalen Automesse war, hat sie bestimmt auch schon mal gesehen. Besucher aus China, die mit Massband, Kamera und Klemmbrett bewaffnet Neuwagen unter die Lupe nehmen. Dabei handelt es sich um sogenannte Abgesandte von chinesischen Autoherstellern, deren Aufgabe es ist, europäische Autos bis ins kleinste Detail zu dokumentieren, damit das Mutterhaus dann eine Kopie machen kann.

Was hierzulande wohl kaum funktionieren würde, ist in China aber äusserst beliebt. Vor allem Auto-Klone von europäischen Premium-Modellen laufen in China wie geschnitten Brot. Denn für viele sind Mercedes-Benz, Porsche, BMW und Co. einfach zu teuer. Die Ergebnisse dieser Kopierwut ist aber nicht jedermanns Geschmack und auch technisch können die Kopien nicht mit den Originalen mithalten.

Aber seht selbst. Wir haben für euch die zwölf «besten» Kopien aus dem Land der aufgehenden Sonne zusammengetragen. Erkennt ihr das Original?

1. BAIC BJ80

Wie sagte schon Oscar Wilde: «Nachahmung ist die höchste Form der Anerkennung». Und so hat natürlich auch dieser ikonische Geländewagen seinen China-Zwilling. Doch ob es sich bei dem BAIC BJ80 wirklich um Anerkennung oder Verunstaltung handelt, überlassen wir euch. Der BAJC BJ80 würde 2015 auf der Shanghai Motor Show vorgestellt und holt aus seinem 2,3-Liter-Turbo-Motor 250 PS heraus. Das Original hat mehr Power. Aber welches Original suchen wir? Richtig, die G-Klasse von Mercedes-Benz.

Die Kopie:  BAIC BJ80

Die Kopie: BAIC BJ80

BAIC
Das Original: Mercedes-Benz G-Klasse

Das Original: Mercedes-Benz G-Klasse

Mercedes-Benz

2. BAIC Huansu C60

Aus dem Hause BAIC kommt auch die zweite Kopie unserer Klon-Liste. Ein SUV, der dem Original den Zylinderköpfe ausgeschlagen hätte. Weisst du, welches Original hinter dem BAIC Huansu C60 steckt? Genau, der Lamborghini Urus. Doch nicht nur optisch gleichen sich die zwei nicht wirklich, auch technisch. So hat der Huansu C60 gerade mal 195 PS und der Haube, der echte Urus bringt es auf 650 PS.

Die Kopie: BAIC Huansu C60

Die Kopie: BAIC Huansu C60

BAIC
Das Original: Lamborghini Urus

Das Original: Lamborghini Urus

Lamborghini

3. CH Auto Lithia

Der CH Auto Lithia ist zum Glück nur ein Concept Car und ging so nie in Serie. Der Autofan erkennt schnell, an welchem europäischen Sportwagen sich die Chinesen im Jahr 2012 hier vergangen haben. Aber natürlich, am Audi R8! Im Gegensatz zum Original aus Ingolstadt fährt aber der CH Auto Lithia nicht mit einem 5,2-Liter Turbobenziner mit 10 Zylinder, sondern mit einer Lithium-Ionen-Batterie. Tja, die Chinesen können viel kopieren, aber den Originalsound eines 10-Zylinder-Motors kriegen sie so nicht hin.

Die Kopie:  CH Auto Lithia 

Die Kopie: CH Auto Lithia

CH Auto Lithia
Das Original: Audi R8 

Das Original: Audi R8

Audi

4. Landwind X7

Ein Auto, das sich in Europa gut verkauft, müsste auch in China der Renner sein. Nach dieser Maxime wurde auch dieser SUV ausgesucht und für den chinesischen Markt kopiert. Schon erkannt, welcher Bestseller dem Landwind X7 zu Grunde liegt? Der Range Rover Evoque. Dem britischen Autohersteller hat die Kopie aber so gar nicht gefallen und dank einem Gerichtsurteil Recht bekommen. Der Landwind X7 gibt es deshalb nicht mehr. Die Briten sind froh und unsere Augen auch.

Die Kopie: Landwind X7

Die Kopie: Landwind X7

Landwind
Das Original: Range Rover Evoque

Das Original: Range Rover Evoque

JRL

5. Lifan 320

Kleinwagen sind süss und manche auch richtig teuer. Eine Alternative ist der Lifan 320. Anhand der Kulleraugen dürfte man schnell erkennen, von welchem beliebten Modell hier abgekupfert wurde. Natürlich von einem Mini. Der günstige Preis des Lifan dürfte sich aber auch in der Qualität und der Technik widerspiegeln und wohl kaum an die Performance eines echten Mini herankommen.

Die Kopie: Lifan 320

Die Kopie: Lifan 320

Lifan
Das Original: Mini Cooper 3

Das Original: Mini Cooper 3

Mini

6. Shuanghuan CEO

Der Shuanghuan CEO hat nicht nur einen Namen, der schwierig auszusprechen ist, er hat sich auch an einer wahren Legende vergangen. Erkennst du, wer gemeint ist? Genau, der BMW X5 – der SUV, mit dem der bayrische Autohersteller einen Meilenstein gesetzt hat. Kaum zu glauben, aber Shuanghuan hat seinen CEO 2007 gar auf der IAA in Frankfurt vorgestellt. Ein Jahr später war der Wagen sogar in Europa erhältlich – da war Schicht im Schacht bei BMW. Per Gerichtsverfahren wurde der Import sofort gestoppt.

Die Kopie: Shuanghuan CEO

Die Kopie: Shuanghuan CEO

Shuanghuan
Das Originial:  BMW X5

Das Originial: BMW X5

BMW

7. Suzhou Eagle Carrie

Der Suzhou Eagle Carrie hat sich gleich zwei europäische Sportwagen zum Vorbild genommen. Schon herausgefunden, welche? Das Hinterteil hat er vom Porsche Cayman abgeschaut, während einem vorne die Scheinwerfer des Ferrari F12 Berlinetta entgegenblinzeln. Im Gegensatz zu Porsche und Ferrari gibt es die Misch-Kopie aber nur als Elektroauto mit 120 PS.

Die Kopie: Suzhou Eagle Carrie

Die Kopie: Suzhou Eagle Carrie

Suzhou
Das Original: Porsche Cayman

Das Original: Porsche Cayman

Porsche

8. Zotye SR9

Die Premiummarke aus Zuffenhausen ist bei den Chinesen äusserst beliebt, noch beliebter sind nur ihre Klone. Dazu gehört auch diese fiese Kopie. Der auffällige Grill und die Scheinwerfer verraten schnell, wer hier Modell stehen musste: der Porsche Macan. Der Zotye SR9 verfügt über einen Turbo-Benziner mit 190PS und kostet umgerechnet ca. 14'300 Franken. Für diesen Preis bekommt man beim Original grade mal vier neue Felgen.

Die Kopie: Zotye SR9

Die Kopie: Zotye SR9

Zyote
Das Original: Porsche Macan

Das Original: Porsche Macan

Porsche

9. Zotye T600

Der chinesische Autohersteller Zotye hat noch weitere Kopien im Angebot. Wie wäre es mit dem T600? Auf den ersten Blick erkennt man vielleicht nicht sofort, welches Modell hier kopiert wurde. Das liegt wohl auch daran, dass der Zyote T600 gleich zwei europäische Modelle in sich vereint. Erkennst du, welche? Ein Tipp, die chinesischen Hersteller haben sich hier im VW-Konzern umgesehen. Jetzt hast du es? Vorne ist er VW Tiguan und hinten Audi Q5.

Die Kopie: Zotye T600 

Die Kopie: Zotye T600

Zotye
Das Original: VW Tiguan

Das Original: VW Tiguan

Volkswagen

10. Geely GE

Kein Wahrzeichen ist vor der Kopierwut sicher. Nicht mal die Emily. Die ikonische Kühlerfigur von Rolls Royce bekam vom chinesischen Automobilhersteller Geely für seine ziemlich offensichtliche Phantom-Kopie den Namen «Change». Dabei soll es sich um eine chinesische Göttin handeln. Mittlerweile hat sich Geely zu einem etablierten Autohersteller gewandelt und ist der Mutter-Konzern von Volvo. Der Geely GE ging übrigens nie in Serie. Da hat die liebe Emily nochmal Glück gehabt.

Die Kopie: Geely GE 

Die Kopie: Geely GE

Geely
Das Original: Rolls Royce Phantom

Das Original: Rolls Royce Phantom

Rolls Royce

11. Youxia X

Nein, das ist kein Jux! Das ist der Youxia X, die chinesische Antwort auf das Model S von Tesla. Gerüchten zufolge war der erste öffentliche gezeigte Youxia X ein umgebauter Tesla Model S – weil das Geld für einen Prototypen fehlte. Kopiert wurde nicht nur das Auto, selbst die Webseite von Tesla wurde nachgebildet. Inzwischen ist es um Youxia aber ziemlich ruhig geworden.

Die Kopie:  Youxia X

Die Kopie: Youxia X

Youxia
Das Original: Tesla Model S 

Das Original: Tesla Model S

Tesla

12. Weikerui V7

Und noch ein europäischer Kleinwagen, der in China einen Zwilling hat. Der Weikerui V7 sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich. Schon herausgefunden, welches Auto hier geklont wurde? Richtig, der VW up! Ob sich der Klon in Sachen Qualität auch mit dem Original messen kann, sei dahingestellt. Ausgestattet ist der Weikeriu V7 aus dem Hause AIXAM mit einem 12-PS-Motörschen, damit schafft er es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h.

Die Kopie: Weikerui V7

Die Kopie: Weikerui V7

AIXAM
Das Original: VW Up! 

Das Original: VW Up!

Volkswagen

Deine Meinung

82 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

wichtiger

23.02.2021, 00:27

Hauptsache kein E-Schrott

Informacion

22.02.2021, 23:27

Energie-Effizient werden! Wichtig für eine Energie-effiziente Fortbewegung sind unter Anderem: Geringes Gewicht, kleiner Luftwiderstand, kleiner, verbrauchsarmer Motor. Energiebereitstellung aus erneuerbarer Energiequelle, z. B. Wasserkraft! Eigentlich alles, was in den letzten Jahren sträflich ignoriert wurde... (SUV...)

Sparen ist angesagt

22.02.2021, 23:22

Elektroautos sind günstiger als Benziner und Diesler! Laut TCS haben Elektroautos auch sehr tiefe Energiekosten, weil sie meist über Nacht zu Hause geladen werden. So ist es möglich, bis zu 20'000 Franken Tankkosten gegenüber vergleichbaren Benzin- oder Dieselfahrzeugen einzusparen, wie die Kostenberechnung auf 10 Jahre und 150'000 Kilometer Laufleistung zeigt. Dabei zeigte sich: Je höher die Laufleistung, desto grösser ist das Einsparpotenzial bei Elektrofahrzeugen.