Von den Montreux-Jazz-Festival-Expert*innen: Diese 20 freshen Acts geben im Musikjahr 2021 den Ton an
Publiziert

Von den Montreux-Jazz-Festival-Expert*innenDiese 20 freshen Acts geben im Musikjahr 2021 den Ton an

Mit MJF Spotlight launchen die Programmverantwortlichen des Montreux Jazz Festival einen Brand, der das ganze Jahr über hotten Newcomer-Sound ins Scheinwerferlicht rückt.

von
Schimun Krausz
1 / 22
Aktuell gehen die Veranstalter*innen davon aus, dass das Montreux Jazz Festival 2021 in irgendeiner Form stattfindet. Da es – anders als die bereits erneut gecancelten Festivals Coachella und Glastonbury – kein klassisches Openair ist, sondern in diversen In- und Outdoor-Locations passiert, haben die Macher*innen mehr Spielraum, um auf die sich verändernde Pandemie-Lage zu reagieren.

Aktuell gehen die Veranstalter*innen davon aus, dass das Montreux Jazz Festival 2021 in irgendeiner Form stattfindet. Da es – anders als die bereits erneut gecancelten Festivals Coachella und Glastonbury – kein klassisches Openair ist, sondern in diversen In- und Outdoor-Locations passiert, haben die Macher*innen mehr Spielraum, um auf die sich verändernde Pandemie-Lage zu reagieren.

Dukas/Stephan Engler
Um den Support für nationale und internationale Newcomer-Acts unabhängiger von The Rona und dem Festival an sich zu machen, haben die MJFs am Dienstag die Spotlight-Initiative gestartet, mit dem sie eine ganzjährige Förderung von Talenten anstreben. Im Zuge dessen haben die Programmverantwortlichen eine Spotify-Playlist mit ihren «20 Artists to Watch in 2021» releast – die Musiker*innen stellen wir dir auf den kommenden (you guessed it) 20 Slides superkurz und in alphabetischer Reihenfolge vor.

Um den Support für nationale und internationale Newcomer-Acts unabhängiger von The Rona und dem Festival an sich zu machen, haben die MJFs am Dienstag die Spotlight-Initiative gestartet, mit dem sie eine ganzjährige Förderung von Talenten anstreben. Im Zuge dessen haben die Programmverantwortlichen eine Spotify-Playlist mit ihren «20 Artists to Watch in 2021» releast – die Musiker*innen stellen wir dir auf den kommenden (you guessed it) 20 Slides superkurz und in alphabetischer Reihenfolge vor.

Dukas/Stephan Engler
Ashnikko aus den USA. Hier auch in Videoform.

Ashnikko aus den USA. Hier auch in Videoform.

Warner Music

Darum gehts

  • Das Montreux Jazz Festival weitet seine Newcomer-Förderung mit dem neuen MJF-Spotlight-Brand aufs ganze Jahr aus.

  • Weil The Coco klassische Livegigs nach wie vor verunmöglicht, startet die Initiative mit digitalen Events.

  • Die Programmverantwortlichen des prestigeträchtigen Festivals stellen zudem 20 Acts vor, die ihrer Meinung nach das Musikjahr 2021 massgeblich bestimmen und beeinflussen werden.

Weischno, Sommerfestivals? Und weischno, wie du am Montreux Jazz Festival neben grossen Weltstars jeweils um die 100 aufstrebende Musikacts entdecken und beklatschen konntest?

In welchem Umfang das 2021 möglich ist, wird sich in den kommenden Monaten zeigen – die Organisator*innen arbeiten jedenfalls gerade an einem flexiblen Plan, um sich auf neue Corona-Entwicklungen und -Bestimmungen einzustellen, sagt Festivalleiter Mathieu Jaton auf Anfrage von 20 Minuten: «Mit Indoor-Bühnen, den Locations am See und der Lage mitten in der Stadt sind wir sehr vielseitig aufgestellt.»

Newcomer-Förderung unabhängig vom Festivalprogramm

Um in Sachen nationaler und internationaler Artist-Förderung ein bisschen weniger Spielball der Pandemie zu sein und sie nicht bloss während zwei Wochen im Juli, sondern das ganze Jahr über anzugehen, haben die Festivalverantwortlichen am Dienstag den Brand MJF Spotlight gelauncht (um die Acts ins Scheinwerferlicht zu stellen, get it?).

«Das Fehlen von Konzerten und Festivals hat das Aufkommen neuer Künstler*innen spürbar gebremst», so Zampano Jaton in einer Mitteilung, «mit MJF Spotlight können wir nun das ganze Jahr über neue Acts auf unseren verschiedenen digitalen Kanälen vorstellen, unabhängig vom Festivalprogramm.»

Gigs folgen, sobald die Lage es zulässt

Der Plan ist, die Acts möglichst bald auch analog, also mit eigenen Konzerten und Events in der ganzen Schweiz und schliesslich mit einem speziellen Abend am Montreux Jazz Festival zu pushen. Aktuell lässt The Coco das (Ab-)Feiern aber nur digital zu.

Und dafür fahren die MJFs die schweren Geschütze auf. Ab März küren sie jeden Monat einen Artist of the Month mit «besonderem Augenmerk auf Talente aus der Schweiz». Diese bekommen eine grosse digitale Bühne in Form von professionell produzierten Livestreams und Videosessions.

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

Diese Spotify-Playlists gehören fix in deine Library

Dazu hauen die Programmverantwortlichen des Festivals jeden Monat 20 Songs in eine Spotify-Playlist (am besten grad schnell den MJF-Channel abonnieren, damit du nichts verpasst), die ihrer Meinung nach die Musik von genau jetzt am besten einfangen. Zudem haben sie eine Spotify-Playlist mit ihren «20 Artists to Watch in 2021» zusammengestellt, die du hier unten im Artikel findest – oben in der Bildstrecke erfährst du ein wenig mehr über die Acts und drüben beim Montreux Jazz Festival sogar ganz viel.

Wenn du also dein Am-Puls-der-Musik-Zeit-Game upsteppen willst, gehört MJF Spotlight ab sofort zu deinen wichtigsten Trend-Quellen. 20 Minuten ist Medienpartnerin des Brands, wir halten dich auf unseren Kanälen also ebenfalls auf dem Laufenden.

Das Montreux Jazz Festival 2021 soll vom 2. bis am 17. Juli stattfinden.

Deine Meinung

7 Kommentare