Neue Emojis 2022 - Diese 37 Bildchen können wir bald verschicken
Publiziert

BildspracheDiese 37 neuen Emojis können wir bald verschicken

Schwangerer Mann und geschlechtsneutrale Person mit Krone – diese neuen Emojis sollen für mehr Diversität beim Versenden von Textnachrichten sorgen.

von
Dominique Zeier
1 / 7
Bald werden Emojis verfügbar sein, die eine männlich aussehende, schwangere Person zeigen.

Bald werden Emojis verfügbar sein, die eine männlich aussehende, schwangere Person zeigen.

Emojipedia
Ausserdem kommt mehr Diversität bei den Händen hinzu.

Ausserdem kommt mehr Diversität bei den Händen hinzu.

Emojipedia
So auch beim Prinzen- und Prinzessinnen-Emoji – neu wird eine genderneutrale Person mit Krone verfügbar sein.

So auch beim Prinzen- und Prinzessinnen-Emoji – neu wird eine genderneutrale Person mit Krone verfügbar sein.

Emojipedia

Darum gehts

  • Bald kommen 37 neue Emojis auf unsere Handys.

  • Darunter befinden sich ein schwangerer Mann und eine genderneutrale Person mit Krone.

  • Ausserdem kommen sieben neue Smiley-Emojis hinzu.

  • Wann die Emojis genau veröffentlicht werden, ist noch unklar.

Emojis sind aus unseren Textnachtrichten mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Oft sind es diese kleinen Bildchen, die uns dabei helfen, zu entschlüsseln, ob eine Nachricht als Witz oder ernst, kokett oder verärgert gemeint ist. Um möglichst viele verschiedene Themenfelder abzudecken, wird der Katalog an Emojis stets ausgeweitet – so auch dieses Jahr. Bald werden auf iPhones und Android-Handys mit dem neuen Unicode 14.0.0 ganze 37 neue Emojis erhältlich werden.

Wie das Unicode-Consortium, das für die Einführung neuer Emojis verantwortlich ist, mitgeteilt hat, stehen die neuen Emojis ganz im Zeichen der Gleichberechtigung und Diversität. So werden neu beispielsweise 15 verschiedene Kombinationen von Händen mit unterschiedlichen Hauttönen verfügbar sein, die sich gegenseitig die Hand geben. Ausserdem werden neu Hände in verschiedensten Hauttönen verfügbar sein, die eine Herz-Form bilden, mit dem Zeigefinger zeigen oder die offene Hand darbieten.

Schwangerer Mann und genderneutrale Person mit Krone

Ebenfalls neu wird das bereits bestehende Emoji einer schwangeren Frau durch ein Bildnis einer männlich aussehenden, schwangeren Person ergänzt. Ausserdem wird das Prinzessinnen-Emoji neu in einer geschlechtsneutralen Version und in verschiedensten Hauttönen erhältlich sein.

Neu hinzu kommen auch sieben Emojis im Smiley-Style. Dazu gehören ein schmelzendes Gesicht, zwei erschrockene Emojis, ein salutierender Kopf, ein sich auflösender Kopf, ein Gesicht mit einem zweifelnden Ausdruck und ein vor Freude tränendes Gesicht.

Nebst Personen- und Smiley-Emojis kommt auch eine ganze Reihe an Bildern dazu. Darunter befindet sich beispielsweise das Korallen-Emoji, das laut seinen Erschaffern besonders auf den Klimawandel und dessen Einfluss auf die Weltmeere hinweisen soll. Ausserdem kommen neu ein Krücken-Emoji, ein Glas, das ausgeleert wird, ein Rettungsring, ein Röntgenbild und ein Mund, bei dem die Zähne auf die Unterlippe beissen, hinzu.

Alle 37 neuen Emojis kannst du in der Bildstrecke betrachten. Ausserdem kannst du hier dein Wissen zu den meistverwendeten Emojis im Jahr 2021 testen:

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

27 Kommentare