05.11.2019 14:51

Für Fans und HypochonderDiese 8 Bücher bringen dich gut durch den Herbst

Wenns draussen regnet und stürmt, ist wieder Bücherzeit. Wer beim Lesen auch etwas lernen will, sollte sich diese Sachbücher genauer anschauen.

von
fee/jcg
1 / 9
Je garstiger es draussen wird, desto gemütlicher macht man es sich hinter verschlossenen Türen. Für viele Menschen gehört ein gutes Buch dazu. Wir hätten da acht Vorschläge für dich.

Je garstiger es draussen wird, desto gemütlicher macht man es sich hinter verschlossenen Türen. Für viele Menschen gehört ein gutes Buch dazu. Wir hätten da acht Vorschläge für dich.

iStock/Peopleimages
Geht es um Leichen, fällt oft der Name Mark Benecke. Vor allem, wenn diese schon verwesen. Als Kriminalbiologe und Insektenkundler kann er aus den Überresten und den Tieren darauf jede Menge ablesen – und so Mordfälle lösen. Doch es hätte auch anders kommen können, denn ursprünglich wollte er Bundespräsident werden, wie es in seiner Biografie heisst. Sie offenbart viel Unbekanntes aus Beneckes Leben und setzt Bekanntes in ein neues Licht. Das zeigt: Der Forensiker ist deutlich vielschichtiger als ­gedacht. Das macht das Buch lesenswert.Mark Benecke & Andreas Hock: «Mein Leben nach dem Tod. Wie alle begann», Bastei Lübbe, 256 Seiten.

Geht es um Leichen, fällt oft der Name Mark Benecke. Vor allem, wenn diese schon verwesen. Als Kriminalbiologe und Insektenkundler kann er aus den Überresten und den Tieren darauf jede Menge ablesen – und so Mordfälle lösen. Doch es hätte auch anders kommen können, denn ursprünglich wollte er Bundespräsident werden, wie es in seiner Biografie heisst. Sie offenbart viel Unbekanntes aus Beneckes Leben und setzt Bekanntes in ein neues Licht. Das zeigt: Der Forensiker ist deutlich vielschichtiger als ­gedacht. Das macht das Buch lesenswert.Mark Benecke & Andreas Hock: «Mein Leben nach dem Tod. Wie alle begann», Bastei Lübbe, 256 Seiten.

«Amok», «Bikini» oder «Zoff» – viele vermeintlich deutsche Wörter haben einen Migrationshintergrund. Die 100 faszinierendsten davon hat sich ­Autorin Katharina Mahrenholtz heraus­gepickt und stellt sie mitsamt ihrer Einwanderungs­geschichte in «Horizont und ­Hängematte» vor. Das Ergebnis ist oft über­raschend. Und ganz nebenbei erfährt man, dass sich Bedeutungen nach Grenzen verändern. So stammt «salopp» zum Beispiel ursprünglich aus Frankreich, wo «salope» so viel wie Miststück oder Schlampe bedeutet.Katharina  Mahrenholtz: «Horizont und Hängematte. Verliebt in 100 eingewanderte Wörter», Duden, 160 Seiten.

«Amok», «Bikini» oder «Zoff» – viele vermeintlich deutsche Wörter haben einen Migrationshintergrund. Die 100 faszinierendsten davon hat sich ­Autorin Katharina Mahrenholtz heraus­gepickt und stellt sie mitsamt ihrer Einwanderungs­geschichte in «Horizont und ­Hängematte» vor. Das Ergebnis ist oft über­raschend. Und ganz nebenbei erfährt man, dass sich Bedeutungen nach Grenzen verändern. So stammt «salopp» zum Beispiel ursprünglich aus Frankreich, wo «salope» so viel wie Miststück oder Schlampe bedeutet.Katharina Mahrenholtz: «Horizont und Hängematte. Verliebt in 100 eingewanderte Wörter», Duden, 160 Seiten.

Schlechte Bücher sind für Leseratten ein Graus. Denn wer will schon Stunden seines Lebens mit schlechter Literatur verplempern? Damit du diese Erfahrung nicht machen musst, hat 20 Minuten Vorarbeit geleistet und acht besonders empfehlenswerte Sachbücher ausgewählt, die dich nicht dümmer werden lassen – und unterhalten (siehe Bildstrecke).

Darin erfährt man etwa, woher alltägliche Ausdrücke wie Stress oder Bikini stammen, weshalb Radioaktivität früher einmal als gesund galt und was man auf Reisen nach Hogwarts und Mittelerde beachten muss.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.