Digitale Persönlichkeiten erobern Instagram: Diese aussergewöhnlichen virtuellen Influencer solltest du kennen

Publiziert

Digitale Persönlichkeiten erobern InstagramDiese aussergewöhnlichen virtuellen Influencer solltest du kennen

Immer mehr computergenerierte Models tauchen in den sozialen Medien auf. Sie sind Inspirationsquelle für Social-Media-Nutzerinnen und -Nutzer und dienen sogar als Markenbotschafter für innovative Werbemassnahmen. 

von
Picstars
Die in Los Angeles lebende virtuelle Influencerin Miquela ist eine der bekanntesten computergenerierten Persönlichkeiten. 

Die in Los Angeles lebende virtuelle Influencerin Miquela ist eine der bekanntesten computergenerierten Persönlichkeiten. 

Instagram / lilmiquela

Darum gehts

  • Im Zuge der Entwicklung virtueller Welten, wie dem Metaverse, werden immer mehr digitale Persönlichkeiten zum Leben erweckt.

  • Ihre geposteten Inhalte ähneln stark denen von realen Influencerinnen und Influencern. 

  • Drei virtuelle Persönlichkeiten, die aus der Menge herausstechen, sind: Sylvia, Leya Love und Miquela.

Virtuelle Influencerinnen und Influencer profitieren aktuell von diversen Entwicklungen der neuen Generation des Internets, auch genannt Web3. Innovative Unternehmen, die vermehrt auf neue Technologien und Strategien setzen, wie zum Beispiel einer Präsenz im Metaverse, gehen Kooperationen mit den computergenerierten Personen ein.

Aber auch als Inspirationsquelle oder für gesellschaftlich relevante Themen werden virtuelle Influencerinnen entwickelt, um auf Social Media ihre Einstellung preiszugeben und ihre Followerschaft zu motivieren. Drei virtuelle Persönlichkeiten, die besonders auffallen, sind: Sylvia, Leya Love und Miquela.

Die rasant Alternde - @myfriendsylvia

Virtuelle Influencerinnen altern gewöhnlich gar nicht oder zumindest nicht im Schnelldurchlauf. Sie bestechen durch ihre Persönlichkeit, das Aussehen und den Stil, welcher vor allem junge Altersgruppen auf Social Media ansprechen soll. Anders bei der digitalen Persönlichkeit Sylvia. Ihr Account zählt zwar lediglich 2700 Followerinnen und Follower, ihr Ansatz ist allerdings besonders. Sie ist die erste rasant alternde virtuelle Influencerin.

Der weibliche Roboter erschien zum ersten Mal im Juli 2020 und postete ihren letzten Post im November des gleichen Jahres. In der fünf Monate umfassenden Zeitspanne begleiten wir Sylvia als junge Frau bis zu ihrem Tod. 

Sylvias Inhalte sind noch immer auf Instagram zu sehen. Sie drehen sich vor allem um die Liebe zum Kaffee, Yoga und zur Mode und umfassen auch Markenkooperationen. Ihre Bildunterschriften behandeln gesellschaftlich relevante Themen wie zum Beispiel aktuelle Krisen, das Altern sowie Achtsamkeit.

Die (Schweizer) Weltenbürgerin -@leyalovenature

Die von einer Schweizer Agentur designte Influencerin Leya Love hat einen bestimmten Auftrag. Laut der Website Virtual Humans ist Leya Botschafterin des #WorldAwarenessMovements. Wie auf dem Portal für virtuelle Influencerinnen und Influencer zu lesen ist, haben die Schöpfer von Leya eine «intelligente, junge Frau» geschaffen, «die auf der Mission ist, Mitgefühl, Vertrauen und Dankbarkeit zu verbreiten, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schärfen und mit der Vision, Hunderte von Millionen von Herzen zu berühren, andere und uns selbst zu lieben, zu inspirieren.» 

Die Community, bestehend aus knapp 340 Tausend Followerinnen und Followern, zeigt sich begeistert von ihrem Content. Besonders stark resonieren Inhalte, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befassen. So zum Beispiel ein Post, in dem sie sich beim Müllsammeln am Strand zeigt. Dieser und ein weiterer Post zu diesem Thema brachten ihr je circa 40 Tausend Likes ein.

Die Berühmte  -@lilmiquela

Eine der bekanntesten virtuellen Influencerinnen ist die in Los Angeles lebende Miquela. Der 19-jährige weibliche Roboter zählt sowohl auf Instagram wie auf Tiktok über 300 Tausend Abonnenten. Die Musikerin brachte 2017 ihre erste Single heraus («Not Mine») und kooperierte seither mit Grössen der Mode- und Musik-Branche, wie zum Beispiel mit Bella Hadid für Calvin Klein

Miquela ist eine besonders erfolgreiche virtuelle Influencerin, die viele Markenpartnerschaften umsetzen konnte. Wie auf ihrem Instagram-Kanal zu sehen ist, wirbt sie aktuell für das vegane Beauty-Unternehmen Isamaya. Die fast echt wirkende Miquela wird oft mit realen Persönlichkeiten abgebildet, was auch in der Instagram-Community für Verwirrung sorgt: «Lebt sie in der Welt??? Oder ist sie eine fiktive Figur?»

Brought to you by

Das Influencer Radar entsteht im Rahmen einer Content-Partnerschaft zwischen 20 Minuten und Picstars. Die redaktionelle Verantwortung liegt bei 20 Minuten.

Picstars ist die führende Anbieterin für kreatives, zeitgeistiges und datengesteuertes Influencer-Marketing in der Schweiz. Die 2014 gegründete Agentur, mit Sitz in Zürich und Berlin, findet den «Perfect Match» zwischen Kunden*innen, Kampagnen und Influencer*innen und kreiert inspirierendes Storytelling für eine authentische Markenkommunikation. picstars.com

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung