Warner Bros.
20.11.2020 14:00

Diese Auto-Filme lassen den Puls nach oben schnellen

«Mad Max: Fury Road» ist quasi eine einzige Autoverfolgungsjagd. Und zwar die aufregendste der Kinogeschichte – sagt eine Studie.

von
Dave Schneider
20.11.2020

Welche Auto-Verfolgungsjagd der Filmgeschichte lässt den Puls der Zuschauer am höchsten schlagen? Dieser Frage ist das britische Vergleichsportal Money.co.uk nachgegangen und hat in einer nicht wirklich repräsentativen Studie den Pulsschlag von 100 freiwilligen Zuschauern verglichen. Klarer Sieger: «Mad Max: Fury Road» von 2015. Die Endzeit-Jagd durch die Wüste liess den Herzschlag im Schnitt auf 85 steigen, was immerhin 33 Prozent über dem Ruhepuls sind.

Dahinter folgt auf Rang zwei «Fast & Furios 6», dessen Rennszenen den Puls der Probanden im Schnitt auf bis zu 84 Schläge schnellen liessen. Diese Filmreihe scheint beim britischen Testpublikum gut angekommen zu sein, denn auf Rang drei folgt sogleich die Nachfolge «Fast & Furious 7». Dahinter folgen John Frankenheimers Meisterwerk «Ronin» von 1998 und «Baby Driver» von 2017 auf den Rängen vier und fünf.

Auch der erste Teil von «The Fast & Furious» schafft es in die Bestenliste, genauso wie «James Bond 007: Ein Quantum Trost» und «Die Bourne-Verschwörung». Die Top Ten komplettieren der Klassiker «Brennpunkt Brooklyn (French Connection)» mit Gene Hackman und «Batman: The Dark Knight» von 2008. Überhaupt nicht in die Liste der besten 20 haben es zwei Verfolgungsjagd-Klassiker aus den Sechzigerjahren: «Bullit» mit Steve McQueen und «The Italian Job» mit Michael Caine sind für die heutige Zeit wohl zu wenig aufregend. (ds)

Action im Höllentempo: «Fast & Furious 6» landete in der Studie immerhin auf Rang 2. 

Action im Höllentempo: «Fast & Furious 6» landete in der Studie immerhin auf Rang 2.

Universal Pictures
«Baby Driver» von 2017 landete auf Platz 5 in der nicht wirklich repräsentativen Studie. 

«Baby Driver» von 2017 landete auf Platz 5 in der nicht wirklich repräsentativen Studie.

TriStar Pictures
Gar nicht in den Top 20 anzutreffen ist der Verfolgungsjagd-Klassiker «Bullit» mit Steve McQueen.

Gar nicht in den Top 20 anzutreffen ist der Verfolgungsjagd-Klassiker «Bullit» mit Steve McQueen.

Warner Bros.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
8 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Steve

21.11.2020, 14:20

Und was ist mit Bullitt? Mit diesen schaukelnden und ungenauen Lenkungen muss man noch Autofahren können.

Thomny

21.11.2020, 08:48

Also, wovon ich wirklich zu 100 Prozent überzeugt bin, ist, dass der Elektromotor der Antrieb der Zukunft ist. Das war eigentlich schon vor 100 Jahren so, nur dass damals die Ressource fehlte, diesen Motor richtig zu betreiben. Jetzt hat man Batterien, die das anständig hinkriegen. Ich glaube auch, dass jeder, der einmal mit einem Elektroauto gefahren ist, sich davon begeistern lässt. Zum einen durch die Vibrationslosigkeit, mit der der Motor arbeitet, zum anderen durch die nahtlose Beschleunigung und dieses sofort verfügbare Drehmoment. Da kann kein Verbrenner mithalten.

TomT

21.11.2020, 06:50

Was ist mit Blues Brothers hält der nicht den Rekord für die meisten kaputten Polizeiwagen?