Eisenmangel und Kaffee: schlechte Kombi

Kaffee und eisenhaltige Speisen wie Spinat sind keine gute Kombi, denn Kaffee und schwarzer Tee behindern die Eisenaufnahme.

Kaffee und eisenhaltige Speisen wie Spinat sind keine gute Kombi, denn Kaffee und schwarzer Tee behindern die Eisenaufnahme.

Getty Images
Publiziert

GesundheitDiese beliebte Zmorge-Kombi ist nicht zu empfehlen

Eine auf Spinat gebettete Eierspeise und dazu ein Kaffee – ein beliebtes Frühstücksgericht. Auf diese Kombination solltest du jedoch verzichten.

von
Luise Faupel

Eisenmangel ist ein bekanntes Problem, etwa bei menstruierenden Frauen – viele achten deshalb auf eine eisenhaltige Ernährung oder nehmen es in Form von Nahrungsergänzungsmitteln zu sich. Kaffee spielt dabei eine überraschend grosse Rolle.

Der gemeinsame Verzehr von Lebensmitteln, die Eisen enthalten und Kaffee oder schwarzem Tee, macht die Vorteile eisenhaltiger Lebensmittel für den Körper zunichte. So heisst es bei Blutspende SRK Schweiz: «Kaffee, Tee, Milch und Kakao, Cola oder auch Rotwein hemmen die Eisenaufnahme. Auf diese Getränke sollte, vor allem zu den Mahlzeiten, möglichst verzichtet werden.»

Achtest du auf die Aufnahme von Eisen?

Eisen wird einfach ausgeschieden

Koffein und Teein verringern das Nährwertprofil von Obst oder Gemüse mit enthaltenem Eisen. Schuld daran ist der Gerbstoff Tannin in Kaffee und schwarzem Tee, der die Aufnahme von Eisen hemmt: Das Eisen wird gebunden und direkt wieder ausgeschieden, ohne verwertet zu werden.

So verzichtest du am besten auch auf die beliebte Brunch-Kombi von pochiertem Ei mit eisenhaltigem Spinat und einem grossen Kaffee dazu.

Blattspinat, ein pochiertes Ei und ein Kaffee: Schade um die Vorteile des Spinats. 

Blattspinat, ein pochiertes Ei und ein Kaffee: Schade um die Vorteile des Spinats. 

Getty Images/iStockphoto

Möchtest du jedoch alle Vorteile von Spinat, Nüssen, Linsen und Co. geniessen, solltest du darauf achten, vor und nach dem Essen mindestens 30 Minuten keinen Kaffee zu trinken.

Auch Fertiggerichte enthalten oft Substanzen, die sich negativ auf die Eisenaufnahme auswirken, so Blutspende SRK Schweiz. Auf die Eisenaufnahme aus tierischen Lebensmitteln hat Tannin übrigens keinen Einfluss.

Von Eisenmangel betroffen

Das kannst du statt Kaffee trinken

Koffein sorgt für schnelleres Ausscheiden, was in Sachen Nährstoffe und Vitamine eben nicht gewünscht ist. Statt des Kaffees zu deinem Eierfrühstück mit Spinat kannst du lieber ein Glas Orangensaft trinken. Das darin enthaltene Vitamin C hilft bei der Eisenaufnahme des Spinats oder eines anderen eisenhaltigen Gemüses und steigert sie sogar.

Eisen aus tierischen Nahrungsmitteln kann der menschliche Körper übrigens am besten verwerten. Besonders gute Eisenlieferanten sind rotes Muskelfleisch oder Leber. Sich vegetarisch Ernährende setzen am besten auf Linsen, Sojabohnen und Nüsse. Oder du wartest eben einfach 30 Minuten, bis du deinen geliebten Kaffee trinkst.  

Wirst du die 30-minütige Pause in Sachen Kaffee künftig einhalten?

Deine Meinung

99 Kommentare