Publiziert

Kanton St. GallenDiese Diebe machen es Polizei besonders leicht

Am Dienstag gelang es der Kantonspolizei St.Gallen vier Personen in der Stadt St. Gallen und Wil SG bei der Begehung von Straftaten zu beobachten. Alle Männer wurden daraufhin festgenommen.

von
Adriel Monostori
1 / 74
Kanton St. Gallen, 05.01.2021: In Wil SG konnte die Polizei am Dienstagmorgen beobachten, wie ein Mann in mehrere Briefkästen schaute und dabei einen Wohnungsschlüssel fand. Anschliessend begab er sich in das angrenzende Mehrfamilienhaus. Bei dem Mann wurde typisches Einbruchswerkzeug gefunden. Am Abend des selben Tages klauten am Bahnhof St. Gallen drei Männer Handyzubehör aus der Handtasche einer Frau. Alle Männer konnten festgenommen werden.

Kanton St. Gallen, 05.01.2021: In Wil SG konnte die Polizei am Dienstagmorgen beobachten, wie ein Mann in mehrere Briefkästen schaute und dabei einen Wohnungsschlüssel fand. Anschliessend begab er sich in das angrenzende Mehrfamilienhaus. Bei dem Mann wurde typisches Einbruchswerkzeug gefunden. Am Abend des selben Tages klauten am Bahnhof St. Gallen drei Männer Handyzubehör aus der Handtasche einer Frau. Alle Männer konnten festgenommen werden.

Kantonspolizei St. Gallen
Saas GR, 05.01.2021: Eine Hausbewohnerin bemerkte im Eingangsbereich ihrer Wohnung einen Brand. Die Flucht war blockiert. Nachbarn stützten eine Leiter ans Haus. Die Bewohner konnten so evakuiert werden. Ein Mann hatte sich am Brandherd leichte Brandverletzungen zugezogen. Er wurde von einem Ambulanzteam vor Ort betreut und zur ambulanten Behandlung ins Spital nach Schiers transportiert. Die Frau aus der Brandwohnung, ihr Kleinkind sowie ein Mann aus einer Nachbarswohnung, wurden von Ambulanzteams aus Schiers und Chur mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht. Die Brandursache ist noch unklar. 

Saas GR, 05.01.2021: Eine Hausbewohnerin bemerkte im Eingangsbereich ihrer Wohnung einen Brand. Die Flucht war blockiert. Nachbarn stützten eine Leiter ans Haus. Die Bewohner konnten so evakuiert werden. Ein Mann hatte sich am Brandherd leichte Brandverletzungen zugezogen. Er wurde von einem Ambulanzteam vor Ort betreut und zur ambulanten Behandlung ins Spital nach Schiers transportiert. Die Frau aus der Brandwohnung, ihr Kleinkind sowie ein Mann aus einer Nachbarswohnung, wurden von Ambulanzteams aus Schiers und Chur mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht. Die Brandursache ist noch unklar.

Kapo GR
Bürglen TG, 03.01.2021: Ein achtjähriger Bub musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital geflogen werden. Gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei war der Bub an der Türliackerstrasse mit seinem Kickboard unterwegs. Gemäss bisherigen Erkenntnissen wollte er von einer ungefähr 50 Zentimeter hohen Mauer springen. In der Folge stürzte er und wurde schwer am Kopf verletzt. Nach einer Erstversorgung wurde er durch die Rega ins Spital geflogen.

Bürglen TG, 03.01.2021: Ein achtjähriger Bub musste mit schweren Kopfverletzungen ins Spital geflogen werden. Gemäss einer Mitteilung der Kantonspolizei war der Bub an der Türliackerstrasse mit seinem Kickboard unterwegs. Gemäss bisherigen Erkenntnissen wollte er von einer ungefähr 50 Zentimeter hohen Mauer springen. In der Folge stürzte er und wurde schwer am Kopf verletzt. Nach einer Erstversorgung wurde er durch die Rega ins Spital geflogen.

imago images/Andreas Haas

Polizeimeldungen Ostschweiz

  • Du findest hier aktuelle Polizeimeldungen aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Graubünden, Glarus, Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und dem Fürstentum Liechtenstein.

Kurz nach 13.30 Uhr am Dienstagnachmittag konnte eine Zivilpatrouille der Kantonspolizei St. Gallen in Wil SG beobachten, wie ein Mann in mehrere Briefkästen schaute. Bei einem wurde er offenbar nach wenigen Minuten fündig und zog einen Wohnungsschlüssel heraus. Gleich darauf begab sich der 35-jährige Schweizer zum angrenzenden Mehrfamilienhaus und betrat dieses durch den Haupteingang. Einige Minuten später verliess er es wieder und konnte durch die Polizisten angehalten werden, so die Kantonspolizei St. Gallen in einer Mitteilung.

Bei der Personenkontrolle konnte bei ihm kein Deliktsgut gefunden werden. Allerdings führte er typisches Einbruchswerkzeug mit sich. Nach ersten Erkenntnissen wurde der mutmassliche Einbrecher vor dem Betreten von fremden Wohnungen offenbar gestört und verliess das Mehrfamilienhaus deshalb unverrichteter Dinge. Er wurde vor Ort festgenommen.

Diebe am Bahnhof St. Gallen

Um 18.30 Uhr hielt sich ebenfalls eine zivile Patrouille der Kapo SG beim Bahnhof St. Gallen auf. Dabei konnte sie beobachten, wie sich ein 24- und ein 30-jähriger Algerier sowie ein 19-jähriger Marokkaner einer 20-jährigen Frau auf dem Perron näherten. Einer der Männer griff in die Handtasche der Frau und stahl daraus Zubehör ihres Handys im Wert von rund 300 Franken. Das Deliktsgut reichte er sogleich an seine Kollegen weiter.

Die drei Männer wurden von der Zivilpatrouille festgenommen. Anlässlich der Festnahme verhielt sich der Marokkaner sehr unwillig. Um den Mann unter Kontrolle zu bringen, mussten die Einsatzkräfte Pfefferspray einsetzen.

Brauchst du oder jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.