Kinostarts Juli 2021 - Diese Doku zeigt eindrücklich, wie es um unseren Planeten steht
Publiziert

Kinostarts Juli 2021Diese Doku zeigt eindrücklich, wie es um unseren Planeten steht

Sechs Expertinnen und Experten nehmen uns mit auf eine Forschungsreise in den Ozean und ins Weltall, ein französisches Drama beleuchtet Eifersucht– das und mehr erwartet dich neu im Kino.

von
Alisa Fäh

Der Trailer zu «Wer wir waren».

Filmcoopi

Darum gehts

  • Hier erfährst du alles über die spannendsten Filme, die ab dieser Woche im Kino laufen.

  • Marc Bauders neue Doku zeigt den Planeten Erde aus neuen Blickwinkeln.

  • Ein französisches Drama beschäftigt sich mit Eifersucht im Freundeskreis.

  • Ein Broadway-Musical von Manuel-Lin Miranda kommt auf die Leinwand.

  • Die Olchis suchen ein neues Zuhause.

«Wer wir waren»

«Ich hatte keine Länge im Blick, habe mir nur gesagt, dass sich der Film die Zeit
nehmen wird, die er braucht. Und das hat er», sagt Autor und Regisseur Marc Bauder in einem Pressestatement über «Wer wir waren».

Rund zwei Stunden sind es geworden – zwei Stunden, in denen aufgezeigt wird, wie es um unseren Planeten steht.

Forschungsreise in den Ozean

Und das aus einem neuen Blickpunkt, die Doku setzt auf einen Perspektivenwechsel: Bauder führt uns an eindrückliche Schauplätze, unter anderem in die Tiefen des Ozeans, zu der kontaminierten Zone Fukushimas und bis ins Weltall.

Ein Film als Forschungsreise, das hat Bauder angetrieben: »Wir verfügen über Informationen, die es vor Jahren nicht gab. Wie kann ich diese Informationen also vernetzen und Menschen aus ihrer Passivität abholen?»

Appell aus dem Weltall

Dabei kommen sechs Expertinnen und Experten zu Wort, darunter die Meeresbiologin Sylvia Earle und der Astronaut Alexander Gerst. «Wir haben diesen kleinen, blauen Planeten. Der einzige Ort im Universum, wo Menschen leben können – und wir haben nichts Besseres zu tun, als ihn zu zerstören», sagt er auf seiner Raumstation.

Die Doku beleuchtet, wie nachhaltiger, positiver Wandel klappen kann und blickt in die Zukunft: Was werden zukünftige Gesellschaften über uns denken? Inspiriert wurde der Film vom titelgebenden Buch, an dem Roger Willemsen bis kurz vor seinem Tod 2016 noch arbeitete.

«Le bonheur des uns…»

Léa (Bérénice Bejo), Marc (Vincent Cassel), Karine (Florence Foresti) und Francis (François Damiens) verbindet eine lange Freundschaft: Die beiden Paare kennen sich seit Jahren und die Gruppendynamik funktioniert perfekt.


Doch als Léa einen Roman schreibt und ihn veröffentlicht, schafft sie es damit auf die Bestsellerlisten – nur leider freuen sich Marc, Karina und Francis nicht für sie. Die Reaktionen sind gespalten, Eifersucht breitet sich aus und es kommt zum grossen Krach.

Egoismus und Eifersucht

Regisseur Daniel Cohen hat die Geschichte um das Thema der Eifersucht gebaut und gibt auch Emotionen wie Egoismus, Neid und Verbitterung Raum: «Es hat mich fasziniert, diese Themen zu erkunden – in einer Gruppe, in der der plötzliche Erfolg einer Person das scheinbare Gleichgewicht implodieren lässt», erklärt er in einem Pressestatement.

Als kreativschaffende Person mit den vielen Meinungen umzugehen, die sich Menschen über einen bilden, und auf sich selbst zu hören, sei schwierig.

Der Trailer zu «Le bonheur des uns…».

Praesens

«In the Heights»

«Crazy Rich Asians»-Regisseur Jon M. Chu bringt das Broadway-Musical von Lin-Manuel Miranda auf die Leinwand. Die Geschichte spielt im sommerlichen New York, im Zentrum steht der Bodega-Besitzer Usnavi (Anthony Ramos).

Er spart so viel wie möglich, um sich seinen Wunsch zu erfüllen: Usnavi träumt von einem besseren Leben in seiner Heimat, der Dominikanischen Republik, und kämpft als Teil der Latinx-Community für soziale Gerechtigkeit.

Der Trailer zu «In the Heights».

Warner Bros.

«Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing»

Wer möchte neben den stinkenden Olchis wohnen? Niemand – darum gestaltet sich für Mama (gesprochen von Annemarie Carpendale) und Papa Olchi (Wayne Carpendale) die Suche nach einem neuen Zuhause schwierig.

Doch als der Familiendrache Feuerstuhl abstürzt, landen sie mit ihren Kindern auf einer Müllhalde – das ideale Zuhause, in dem sie an einer Maschine arbeiten, die Abfallgestank neutralisieren soll.

Der Trailer zu «Die Olchis – Willkommen in Schmuddelfing».

Ascot Elite

Hol dir den People-Push!

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und der Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann aufs «Einstellungen»-Zahnrad und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «People» an – schon läufts.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

5 Kommentare