Aktualisiert 23.04.2020 14:22

Flugzeugtypen verschwinden

Diese Flieger werden nach Corona nicht mehr starten

Tausende Flugzeuge bleiben aufgrund der Corona-Pandemie zurzeit am Boden. Wann sie wieder in der Luft sein werden, ist unklar – etliche Flugzeugtypen werden wohl allerdings nie mehr abheben.

1 / 8
Auch die Swiss setzt in der Krise den Rotstift an: Die Fluggesellschaft hat ihre beiden Airbus A319 frühzeitig ausgemustert.

Auch die Swiss setzt in der Krise den Rotstift an: Die Fluggesellschaft hat ihre beiden Airbus A319 frühzeitig ausgemustert.

KEYSTONE
Der letzte Flug eines KLM-Jumbos fand Ende März statt. Die Fluggesellschaft hat ihre Boeing 747-400 eineinhalb Jahre früher als geplant ausgemustert.

Der letzte Flug eines KLM-Jumbos fand Ende März statt. Die Fluggesellschaft hat ihre Boeing 747-400 eineinhalb Jahre früher als geplant ausgemustert.

AFP
Die Lufthansa legt alle ihre Airbus A340-600 still. Sie werden in Spanien geparkt – und sieben von ihnen definitiv ausgemustert.

Die Lufthansa legt alle ihre Airbus A340-600 still. Sie werden in Spanien geparkt – und sieben von ihnen definitiv ausgemustert.

KEYSTONE

Seit Wochen steht ein Grossteil aller Passagierflieger am Boden – gegroundet wegen der Corona-Pandemie. Nicht alle werden nach der Krise wieder abheben, schreibt das Branchenportal Aerotelegraph. Bereits haben etliche Fluglinien einzelne Flugzeugmodelle aufgrund der Corona-Krise ausgemustert.

Meist trifft es ältere Modelle, die einer Flottenverjüngung zum Opfer fallen. Einige dieser Anpassungen werden derzeit schneller als geplant durchgeführt. «Wir haben eine kleinere Lufthansa-Gruppe vor uns», sagte auch Konzernchef Carsten Spohr.

Welche Flugzeugmodelle bei welchen Fluglinien bisher ausgemustert wurden, ist in der obigen Bildstrecke zu sehen.

(scl)
Fehler gefunden?Jetzt melden.
30 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Sweety

01.05.2020, 13:09

Macht nichts wenn einige verschwinden.Gibt eh zu viele Flugzeuge

Christian

28.04.2020, 13:49

Die Swiss A319 haben Jahrgang 97/96 HB-IPT, HB-IPU und wurden am 20.03.20 ausgemustert und die HB-IPV wurde am 20.01.20 ausgemustert. Ob Corona oder nicht hätte die Sweiss die A319 in diesem Jahr ausgemustert und sie durch die neue A220 Ersetzt. Weitere Flotten Info von den CH Airlines https://www.zrh-spotter.ch/startseite.html

autoverkäufer

28.04.2020, 13:28

Naja, ich sehe es so... Wenn ich einen defekten wagen nicht reparieren kann weil mir das geld dazu fehlt, hat de käufer auch keim recht, bei mir anzuklopfen wenn der wagen nach der reparatur wieder defekt ist. Ps: der käufer zahlt auch in der schweiz steuern