Schottland: Diese Frau fühlt keinen Schmerz und keine Angst
Publiziert

SchottlandDiese Frau fühlt keinen Schmerz und keine Angst

Als eine 71-jährige Frau nach einer Hüftoperation keine Schmerzmittel brauchte, wurden die Ärzte skeptisch. Der Grund: Die Frau hat eine Genmutation.

von
doz

Was für Schmerzpatienten wie ein Traum klingt, ist für die Schottin Jo Cameron Realität: Die 71-Jährige empfindet keine Schmerzen. Ausserdem verheilen Verletzungen bei ihr sehr schnell und Narben bilden sich kaum.

Dies fand eine Untersuchung des University College London in Zusammenarbeit mit der Oxford-Universität heraus. Die Forscher haben erkannt, dass eine Mutation die Ursache für das Phänomen ist. Die 71-Jährige berichtete, Verletzungen oft nicht gespürt zu haben. Sie habe sich beispielsweise einst verbrannt und das nur wegen des Geruchs bemerkt.

Aufgefallen war die Besonderheit erst bei einer Hüftoperation. Danach hatte die Frau keinerlei Beschwerden und lehnte Schmerzmittel ab, was die Ärzte aufgrund ihres Alters mehr als stutzig machte. Bei den darauffolgenden Untersuchungen haben die Mediziner schliesslich zwei Genmutationen festgestellt.

Keine Angstzustände

Abgesehen vom besseren Heilprozess und der Schmerzunempfindlichkeit weist die Frau noch weitere Besonderheiten auf: Sie berichtet, in Gefahrensituationen nie in Panik geraten zu sein.

Gegenüber der BBC gibt Cameron an, bisher geglaubt zu haben, dass sie einfach sehr gesund gewesen sei. «Rückblickend bemerke ich nun, dass ich niemals Schmerzmittel benötigte. Aber darüber denkt man einfach nicht nach», sagt sie. Dass sie ein neues Hüftgelenk gebraucht hat, habe sie auch erst gemerkt, als sie physisch nicht mehr in der Lage war, zu laufen. Schmerzen habe sie keine gespürt.

Diese Genmutation ist äusserst selten. Weltweit gibt es nur zwei bekannte Fälle. Die neuen Erkenntnisse könnten in Zukunft die Behandlung von Schmerzpatienten revolutionieren.

Deine Meinung