Diese Frau geht dem Höchsttempo an den Kragen
Publiziert

Diese Frau geht dem Höchsttempo an den Kragen

Volvo limitiert bei allen Neufahrzeugen die Höchstgeschwindigkeit auf 180 km/h. Für Malin Ekholm, Chefin der Fahrzeugsicherheit, ist das nur ein erster Schritt.

von
Dave Schneider

Frau Ekholm, Volvo begrenzt den Topspeed in allen neuen Modellen auf 180 km/h. Was ist die Idee dahinter?

Die bei einem Unfall wirkenden Kräfte steigen mit der Geschwindigkeit exponentiell an. Die Geschwindigkeit ist also entscheidend für die Sicherheit im Strassenverkehr. Daher wollen wir die Autofahrer dabei unterstützen, die korrekte Geschwindigkeit zu wählen, und als erster Schritt dahin regeln wir unsere Autos bei 180 km/h ab.

Es ist ein erster Schritt – sind denn bereits weitere Schritte geplant?

180 km/h ist nicht die finale Lösung, aber wir müssen irgendwo anfangen. Wir wollten mit einem klaren Statement die Diskussion lancieren, dass Geschwindigkeit ein Problem ist, welches wir ernst nehmen sollten. Es ist ein erster Schritt, aber wenn wir damit auch nur ein Leben retten, sind wir darüber sehr glücklich.

Geschwindigkeit ist ein Problem, welches wir ernst nehmen sollten.

Malin Ekholm

Neben Teilen der deutschen Autobahn gibt es kaum Orte auf der Welt, wo überhaupt so schnell gefahren werden darf. Wieso also 180 km/h?

Darüber haben wir intern rege diskutiert. Es ist ein grosser Schritt, von wo wir gekommen sind – nämlich einer freiwilligen Begrenzung auf 250 km/h – und es ist ein klares Statement, dass wir das Thema ernst nehmen müssen.

Crash-Spektakel mit ernstem Hintergrund

Volvo

Volvo sorgte kürzlich mit einem extremen Crashtest für Aufsehen. Der schwedische Hersteller liess zehn verschiedene Volvo-Modelle mehrfach von einem Kran 30 Meter in die Tiefe stürzen. Das Spektakel hat einen ernsten Hintergrund: Nach schweren Crashs befinden sich die Insassen der betroffenen Fahrzeuge meist in einem kritischen Zustand und müssen schnellstmöglich geborgen werden können.

Damit Rettungskräfte ihre Verfahren und Befreiungstechniken stetig an die modernste Fahrzeugtechnik anpassen können, sind Tests mit neuen Fahrzeugen von entscheidender Bedeutung. Volvo wird alle Erkenntnisse aus den aus dem Crashtest in einem umfangreichen Forschungsbericht zusammenfassen und den Rettungskräften kostenlos zur Verfügung stellen. «Leider lassen sich nicht alle Unfälle vermeiden», erklärt Håkan Gustafson, leitender Ermittler der Volvo Unfallforschung. «Deshalb ist es wichtig, dass es Methoden gibt, die helfen, Leben zu retten.»

Polestar hat soeben ein Modell mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 200 km/h lanciert. Gilt die neue Regel für die Tochtermarke nicht?

Polestar gehört zwar zur Volvo-Gruppe, ist aber eigenständig. Es ist die Marke Volvo Car, die nun diese Tempobeschränkung einführt. Doch wir tauschen natürlich unser Wissen aus und werden die Gelegenheit nutzen, mit Polestar darüber zu diskutieren.

Mit dem «Care Key» gehen Sie noch einen Schritt weiter: Mit diesem Schlüssel können Volvo-Kunden die Höchstgeschwindigkeit ihres Fahrzeugs individuell begrenzen.

Genau. Ab dem kommenden Jahr werden alle Volvo-Modelle serienmässig mit einem zusätzlichen Schlüssel, dem «Care Key», ausgeliefert. Die Idee dahinter: Wenn man das eigene Auto jemandem ausleiht, etwa den Kindern, die gerade ihren Führerschein gemacht haben, dann kann man die Höchstgeschwindigkeit des Autos auch tiefer festlegen als die 180 km/h, die vom Werk eingestellt sind.

Was hältst du von der Geschwindigkeitsbeschränkung bei Neuwagen? Diskutiere in den Kommentaren mit!

Deine Meinung

84 Kommentare