Diese Frau zeigt Styles von Stars am Plus-Size-Körper

Links das Outfit von Chrissy Teigen, rechts zeigt sich Plus-Size-Influencerin Katie Sturino im gleichen Look.

Links das Outfit von Chrissy Teigen, rechts zeigt sich Plus-Size-Influencerin Katie Sturino im gleichen Look.

Instagram/katiesturino
Publiziert

Inklusive StylingsDiese Frau zeigt, wie Outfits von Stars in Plus-Size aussehen

Wie sehen die Outfits von Herzogin Kate und Co. an einem Plus-Size-Körper aus? Um diese Frage zu beantworten, stellt US-Influencerin Katie Sturino Looks von Models und Stars nach.

von
Johanna Senn

Wer sich durch die neuesten Stylings von Models wie Heidi Klum oder Hailey Bieber klickt, könnte schnell meinen, dass bestimmte Outfits nur an Körpern mit Modelmassen toll aussehen. US-Influencerin Katie Sturino will auf Instagram das Gegenteil beweisen. Auf der Plattform hat sie die Serie #SuperSizeTheLook gestartet, bei der sie zeigt, dass modische Looks nicht nur schlanken Körpern vorbehalten sind.

Von Hailey Bieber bis Herzogin Kate

Wöchentlich kreiert die Amerikanerin Looks von verschiedensten Stars, hier von Hailey Bieber, an ihrem Plus-Size-Körper nach. Auf Instagram folgen ihr über 790’000 User.

Für ihre Serie pickt sie sich jeweils einen weiblichen Star heraus, dessen Style sie mag, und kreiert den Look an ihrem eigenen Körper nach. Auch ihre Version des legeren Looks aus Latzhose, Tanktop, blauen Boots und Tasche von Blake Lively zeigt Katie Sturino auf Instagram. Dafür gibt es Lob von der Hollywood-Schauspielerin selbst, die das Posting mit drei Feuer-Emojis und einem High Five kommentiert.

Sturino wagt sich auch an Heidi Klums pinken Barbiecore-Look. Die User feiern Katies Outfit-Kreationen und finden, dass beide Frauen grossartig aussehen.

Auch vor Stylings, die etwas Mut erfordern, wie etwa dem Naked Dress, schreckt Sturino nicht zurück. «Denkt dran, heiss kommt in allen Formen und Grössen», schreibt die Influencerin zum Posting vom Miley-Cyrus-Look.

Auch die Outfits von Herzogin Kate kreiert Katie Sturino immer mal wieder nach. Sturino erklärt: «Das Beste an den Looks von Kate ist, dass sie relativ schlichte Looks trägt, die man auch mit Teilen aus dem eigenen Kleiderschrank leicht nachmachen kann!» 

Zu ihren Postings schreibt die Influencerin stets, dass es ihr nicht darum gehe, zu vergleichen, wem das Outfit besser stehe. «Diese Denkweise zieht uns alle nur runter», sagt sie.

«Selbstvertrauen und Komfort finden»

Schon seit 2015 zeigt Katie Sturino mit ihrer Posting-Serie #SuperSizeTheLook, dass Outfits, die vorwiegend schlanke Models und Stars tragen, auch zu Plus-Size-Körpern passen. Mit der Serie will sie anderen dabei helfen, «Selbstvertrauen und Komfort in ihrer eigenen Haut zu finden». Sie hoffe auch, das «Bewusstsein für inklusive Grössen in der Gesellschaft und in der Modeindustrie zu schärfen», sagt Sturino zu «Buzzfeed». 

Bist du modisch experimentierfreudig?

Sturino wolle die Menschen dazu inspirieren, auch Trends auszuprobieren, von denen man glaube, dass man sie nicht tragen könne. Wie sie auf Instagram beweist, fordert sie sich auch selbst heraus: «Hier ist ein Trend aus den 2000ern, von dem ich nie gedacht hätte, das ich ihn trage. Aber ich finde, wir sehen beide toll aus», schreibt sie zum Bild von sich und Styling-Vorbild Chrissy Teigen.

«Macht auch meine Grösse!»

Beim Zusammenstellen der Outfits hat Sturino am eigenen Leib erfahren, wie schwierig es sein kann, Plus-Size-Mode zu finden. «Es gab so viele Marken, von denen ich keine Teile holen konnte, weil es sie nicht in meiner Grösse gab», sagt sie. Die Situation habe sich verbessert, dennoch gebe es viel zu tun. 

Unter dem Hashtag #MakeMySize ruft die 41-Jährige darum verschiedenste Marken dazu auf, Kleidungsstücke auch in Plus-Size-Grössen herzustellen. «Bottega Veneta denkt, dass ich diese Bauchtasche nicht tragen soll», kritisiert sie beispielsweise die italienische Luxusmarke. Im Clip zeigt Katie Sturino, dass die Tasche weder um ihre Hüfte noch um ihre Brust passt. «An meine Grösse wird nicht gedacht, wenn es um solche Stücke geht.» Sturino trägt meist Kleidung zwischen Grösse 50 und 54.

Kürzlich ist Katie Sturino eine Partnerschaft mit Amazons Influencer-Modeplattform The Drop eingegangen. In der Kollektion, die nur für 30 Stunden verfügbar war, zeigt sie Kleidungsstücke bis zur Grösse 5 XL.

Hol dir den Lifestyle-Push!

Deine Meinung