Aktualisiert 16.04.2020 05:31

Quibi-Highlights

Nicole Richie kann ja richtig witzig sein

Seit vergangener Woche ist der neue Handy-Streamingdienst Quibi live. Wir haben die besten Serien und Dokus für dich rausgesucht.

von
cat

Seit Quibi vergangene Woche an den Start gegangen ist, verzeichnet die App bereits 1,7 Millionen Downloads. Quibi setzt auf «quick bites» – also schnelle Happen. Sämtliche Inhalte (sprich: Episoden) des Streamingdiensts fürs Smartphone dauern maximal zehn Minuten.

Quibi ist für acht Franken monatlich auch in der Schweiz verfügbar (die ersten drei Monate sind gratis). Über 50 Formate sind zum Start erhältlich, aber nicht alles trifft ins Schwarze.

Wir haben darum fünf Must-sees für dich rausgesucht:

1. «When the Streetlights Go On»

(Video: Quibi)

Thematisch und atmosphärisch irgendwo zwischen «Twin Peaks» und «Stranger Things» angesiedelt, ist «When the Streetlights Go On» für viele Zuschauer und Kritiker die bislang beste Serie auf Quibi.

Die brutalen Morde an einer Schülerin und ihrem Lehrer erschüttern eine amerikanische Kleinstadt. Teenager Charlie (Chosen Jacobs, 18), der die Leichen gefunden hat, versucht auf eigene Faust, das Geheimnis hinter dem Verbrechen aufzudecken.

Fazit: Achtung, hoher Suchtfaktor!

2. «You Ain't Got These»

(Video: Quibi)

Autorin und Produzentin Lena Waithe («Master of None», «Queen and Slim») gehört gerade zu den hippsten Persönlichkeiten der USA. Jetzt legt die 35-Jährige eine spannende Dokureihe über die amerikanische Sneakers-Kultur vor.

Sie taucht tief in die Thematik der sozialen Hierarchien, in modischen Symbolismus und die kollektive Leidenschaft für Turnschuhe ein. Rapstars wie Nas und Questlove kommen ebenfalls zu Wort.

Fazit: Eine faszinierende Doku für alle, die mitreden wollen – egal, ob Sneakerhead oder nicht.§

3. «Nikki Fre$h»

(Video: Quibi)

Wer hätte gedacht, dass Nicole Richie (38) so lustig sein kann? In «Nikki Fre$h», einer völlig absurden Comedy, spielt sie eine hyperrealistische Version von sich selbst.

Die Ausgangslage: Nicole Richie sucht eine Playlist für ihren Garten, merkt aber schnell, dass nur sie diese Musik produzieren kann. Sie pitcht als holistische Rapperin Nikki Fre$h deshalb ein Album für «Pflanzen, Leute, Kinder, Bienen und Astronauten».

Fazit: Die Show ist so unfassbar schräg, dass sie perfekt in unsere Zeit passt.

4. «The Shape of Pasta»

(Video: Quibi)

Quibis Antwort auf den Netflix-Hit «Chef's Table» führt Starkoch Evan Funke aus Los Angeles nach Italien, wo ihm ältere Hausfrauen an abgelegenen Orten beibringen, wie man fast vergessene Pasta-Variationen kreiert.

Dabei erzählen sie dem US-Küchenchef die ganz persönlichen Geschichten hinter den jeweiligen Teigwaren. Das ist wahnsinnig berührend.

Fazit: Wenn wir schon nicht mehr nach Italien reisen dürfen, entführt uns wenigstens die Dokuserie an unseren Sehnsuchtsort.

5. «Most Dangerous Game»

(Video: Quibi)

In diesem Action-Thriller willigt ein verzweifelter, unheilbar kranker Mann (Liam Hemsworth, 30) ein, bei einem tödlichen Spiel mitzumachen, um seinem ungeborenen Kind nach seinem Ableben Geld hinterlassen zu können.

Doch schnell merkt er, dass er nicht wie versprochen ein Jäger im Spiel ist, sondern in Wahrheit die Beute.

Fazit: Smarter Thriller mit einem wie immer diabolisch guten Christoph Waltz (63, «Inglorious Basterds», «Spectre») als Bösewicht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.