04.07.2020 19:26

«Fallout», «Cuphead», «The Last of Us»

Diese Games kannst du bald von der Couch aus bingen

Die «Westworld»-Macher arbeiten an einer Serienadaption von «Fallout». Auch auf weitere Show-Umsetzungen von beliebten Games darfst du dich freuen.

von
Schimun Krausz

Die Ankündigung der «Fallout»-Serie wurde von diesem Teaser begleitet.

Amazon Studios

Darum gehts

  • Amazon sich die Rechte an einer Serien-Adaption der «Fallout»-Videospiel-Reihe gesichert.
  • Den Stoff umsetzen werden die «Westworld»-Macher.
  • Auch neue Shows zu den Game-Hits «Cuphead», «The Last of Us» und «Devil May Cry» sind in Arbeit.

Nach monatelangen Verhandlungen haben sich die Amazon Studios die Rechte an einer Serienadaption von «Fallout» gesichert, wie diverse Branchenportale berichten. Für die Umsetzung des Videospielstoffes wurden die «Westworld»-Schöpfer Lisa Joy und Jonathan Nolan verpflichtet.

Die beiden sind grosse Fans der Vorlage, wie sie schon in diversen Interviews betont haben. Oder in ihren Worten: «‹Fallout› ist eine der grossartigsten Game-Reihen aller Zeiten. Jedes Kapitel dieser wahnsinnig einfallsreichen Geschichte hat uns unzählige Stunden gekostet, die wir stattdessen mit unseren Familien und Freunden hätten verbringen können. Es ist unglaublich aufregend, dieses riesige, subversive und schwarzhumorige Universum auf Amazon zum Leben erwecken zu können.»

Artwork des im April erschienenen «Wastelanders»-Updates zum Online-RPG «Fallout 76».

Artwork des im April erschienenen «Wastelanders»-Updates zum Online-RPG «Fallout 76».

Bethesda

Leben und Sterben in der Postapokalypse

Details zu Cast oder Story gibts noch keine, geschweige denn ein Releasedatum. Fest steht nur, dass die Serie auf Amazon Prime zu sehen sein wird. Und: Oben im Video siehst du den ersten Teaser, der allerdings wirklich, wirklich wenig (okay, eigentlich gar nichts) aussagt, aber in der Optik der Games daherkommt.

Apropos Games: Die (Action-)Rollenspiele handeln vom Überleben und Sterben in der Zeit – der Titel suggeriert es – nach einem nuklearen Fallout und spielen stets in einem postapokalyptischen Ödland. Die Ästhetik lehnt sich dabei stark an alte B-Movies an und an die Art, wie sich die Menschen der 1940er-Jahre die Zukunft vorgestellt haben.

Neben «Fallout» darfst du dich auf folgende Serien-Umsetzungen bekannter und beliebter Game-Franchises freuen:

«Cuphead»

Der 2017er-Sidescroller-Retro-Shooter ist prädestiniert für eine Serienadaption, schliesslich ist der komplette Look des Games den klassischen Cartoons aus den 1930er-Jahren nachempfunden – darunter den ganz alten Disney-Zeichentrickfilmen.

Im Zentrum von «The Cuphead Show!» stehen wie in der Vorlage der titelgebende Cuphead und sein ebenso becheriger Bruder Mugman. Ein Veröffentlichungsdatum steht noch nicht, aber vergangene Woche hat Netflix einige erste Szenen aus der Show gezeigt. Diese und die Leute dahinter sowie hinterm Mikrofon siehst du hier:

So sieht «The Cuphead Show!» aus.

Netflix

«The Last of Us»

Gerade ist der zweite Teil der postapokalyptischen Action-Adventure-Reihe erschienen. Am ersten Wochenende verkaufte sich der Titel über vier Millionen Mal – so schnell ging vorher noch nie ein Playstation-4-Exklusivspiel über die (virtuelle) Ladentheke.

2014 kündigte Sony eine Kinoadaption der grossartigen und berührenden Survival-Story um den brummigen Joel und seinen Teenie-Protegé Ellie an, wirklich Gestalt angenommen hat diese aber nie. Im März gab der Konzern bekannt, stattdessen eine Serie daraus zu machen. Geplant ist diese für HBO, und um die Umsetzung kümmert sich «Chernobyl»-Zampano Craig Mazin.

Der erste Teil von «The Last of Us» erschien 2013 für die PS3 und später als Remastered-Edition auch für die PS4.

Der erste Teil von «The Last of Us» erschien 2013 für die PS3 und später als Remastered-Edition auch für die PS4.

Naughty Dog / Sony

«Devil May Cry»

Mehr, als dass die nächste auf dem Hack-’n’-Slash-Franchise «Devil May Cry» basierende Show animiert sein und von Adi Shankar – der schon aus «Castlevania» eine wunderbare Serie im Anime-Stil machte – umgesetzt werden wird, ist nicht bekannt.

Aber: Mit besagter «Castlevania»-Adaption hat Shankar richtig abgeliefert, du darfst also durchaus zuversichtlich sein. Angekündigt wurde die neue «Devil May Cry»-Netflix-Serie im November 2018.

V, Nero und Dante (von links), die dämonenzerschneidenden und -zerballernden Protagonisten des im März 2019 erschienenen «Devil May Cry 5».

V, Nero und Dante (von links), die dämonenzerschneidenden und -zerballernden Protagonisten des im März 2019 erschienenen «Devil May Cry 5».

Capcom

Neue Staffeln von «The Witcher», «Castlevania» und «Carmen Sandiego»

Neben diesen neuen Videospiel-Umsetzungen sind frische Staffeln für bereits etablierte Adaptionen in der Mache. Die zweite Season der Fantasyserie «The Witcher» (jaja, sie basiert vor allem auf der Buchvorlage, aber ohne die Game-Umsetzungen wäre das Franchise nie so populär geworden, dass daraus auch eine Show wird) ist für 2021 angekündigt.

Besagte «Castlevania»-Animationsserie bekam erst im März eine dritte Staffel spendiert. Wenige Wochen später wurde auch gleich bekannt gegeben, dass eine vierte in Arbeit ist – ein Releasedatum gibts jedoch noch nicht. Und vom Cartoon «Carmen Sandiego» kommt eine dritte Season, die allerdings gerade erst Ende April angekündigt wurde. Im März ist zudem die interaktive Episode «Carmen Sandiego: To Steal or Not to Steal» erschienen.

Alle drei Produktionen sind Netflix Originals.

Der Trailer zur ersten «Witcher»-Staffel.

Netflix

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
4 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Sceada

05.07.2020, 10:34

Der Vollständigkeit zu Liebe sei hier noch erwähnt, dass der Kult Klassiker The World Ends With You nächstes Jahr eine Anime-Serie erhalten wird. Sieht zumindest vielversprechend aus. Generell gibt es von einigen guten Games Anime-Adaption, welche durchaus auch sehenswert sein können.

Trudi

05.07.2020, 10:25

Wow, sowas soll Freude bringen, ja so für Teenager mag es gehen, die wollen eh keine Realität sehen

H.Jäggi

05.07.2020, 04:51

Dieses Game hat mich überhaubt nicht begeistert. Die Story und die Aufmachung ist gut, aber das Spiel war für mich langweilig. Dan lieber COD. Ich Anfang 50!