Aktualisiert 15.08.2013 12:47

Amokläufer verurteilt«Diese Hand wichst zu ihrem Andenken»

Der US-Amokläufer T.J. Lane hat seinen Schuldspruch für einen letzten grossen Auftritt genutzt: Er verhöhnte die Angehörigen seiner Opfer mit unglaublichen Obszönitäten.

von
kri

Der Amerikaner T.J. Lane ist am Dienstag von einem Gericht in Ohio zu dreimal lebenslänglicher Haft ohne Aussicht auf Bewährung verurteilt worden. Er hatte gestanden, im Februar 2012 bei einem Amoklauf drei Mitschüler erschossen und drei weitere schwer verletzt zu haben. Lane wird somit den Rest seines Lebens hinter Gittern verbringen. Seinen letzten Auftritt in der Öffentlichkeit nutzte er dazu, allen zu zeigen, dass das Gericht richtig entschieden hatte.

Zunächst entledigte sich der 18-Jährige seines Hemds und zeigte sein T-Shirt, auf das er «Killer» geschrieben hatte. Später wandte er sich in Richtung der Angehörigen seiner Opfer, reckte seine Hand und sagte: «Das ist die Hand, die den Abzug drückt, eure Söhne umgebracht hat und zu ihrem Andenken masturbiert. Fickt euch alle.» Dazu zeigte er ihnen den Mittelfinger.

Dina Parmertor, die Mutter eines seiner Opfer, nannte Lane «einen erbärmlichen Abklatsch eines menschlichen Wesens» und wünschte ihm einen «sehr langsamen, qualvollen Tod». Da Lane zum Zeitpunkt seines Verbrechens erst 17 Jahre alt war, konnte die Staatsanwaltschaft nicht die Todesstrafe fordern.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.