Deutschland 2024: Diese Horror-Gruppe droht der Nati in der EM-Quali

Publiziert

Deutschland 2024Diese Horror-Gruppe droht der Nati in der EM-Quali

Am Sonntag erfährt die Schweiz, welche Gegner sie in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2024 erwarten. Eine Auslosung, die wegen der bevorstehenden WM fast etwas in Vergessenheit gerät.

von
Silvan Haenni

Breel Embolo schiesst die Schweiz in der Nations League zum Sieg über Spanien.

Video: SRF

Darum gehts

Für Fans ist es ein Genuss, im dichten Fussball-Kalender sorgt es für Dichtestress – und vor allen Dingen ist es eine Realität: Durch die Winter-WM 2022 folgt nun ein Highlight nach dem anderen. Denn nur 18 Monaten nach Katar folgt im Juni 2024 bereits die EM in Deutschland.

Wer in Berlin, München oder Hamburg als Nachfolger von Titelhalter Italien um die europäische Fussballkrone kämpfen darf, wird bereits ab März 2023 im üblichen Qualifikationsturnier ermittelt. Die Quali-Gruppen werden diesen Sonntag ab zwölf Uhr ausgelost (live auf 20 Minuten). 

Weil die Nati in der Nations League die Klasse halten konnte, befindet das Team von Trainer Murat Yakin (48) in Lostopf 1. «Die Listung in Topf 1 zeigt die konstant gute Arbeit der letzten Jahre auf», heisst es aufseiten des SFV. Und: «Das kann letztlich ein entscheidender Vorteil sein.» Dennoch warten auch in der jetzigen Konstellation unter anderem ein paar harte Brocken – auch wenn sich jeweils die Gruppensieger und -zweiten direkt qualifizieren. 20 Minuten malt drei Szenarien.

Die Horror-Gruppe

Die Schweiz ist in Top 1. Heisst: Schwergewichten wie Spanien, Italien oder Portugal geht man aus dem Weg. Aber Achtung: Insbesondere Topf 2 mit Weltmeister Frankreich oder EM-Finalist England hat es in sich. Mit den unangenehmsten Gegnern der restlichen Töpfe könnte folgende Gruppe drohen:

Schweiz, Frankreich, Ukraine, Türkei, Slowakei

Die Schoggi-Gruppe

Mit etwas Losglück könnte die Nati – vor allem, weil man auch als Gruppenzweiter direkt qualifiziert ist – eine Kampagne als absoluter Favorit in Angriff nehmen. Die wohl einfachste Konstellation würde wie folgt aussehen:

Schweiz, Schottland, Armenien, Luxemburg, Gibraltar

Die Exoten-Gruppe

Wenn schon nicht einfach, dann sollen in der Quali wenigstens spannende Gegner und tolle bzw. seltene Auswärtsreisen für die Fans rausschauen. Auch hier gibt es ganz interessante Möglichkeiten. Ein Beispiel:

Schweiz, Israel, Island, Georgien, Malta

Wird die Nati in eine der drei Sechsergruppen gelost, kämen aus Topf 6 noch die Gegner Andorra, San Marino oder Liechtenstein hinzu. Ab Sonntag wissen wir, welches Szenario am ehesten zutreffen wird. Bis dahin fragen wir dich:

Welche Gruppe hättest du am liebsten?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung