Afghane, Pudel, Akita: Diese Hunde waren echt alle mal in Mode
Publiziert

Afghane, Pudel, AkitaDiese Hunde waren echt alle mal in Mode

Filme, Werbung und Promis inspirieren uns nicht nur punkto Kleidung, sondern lösen auch in Sachen Haustier Modewellen aus. Ein Rückblick.

von
Fee Riebeling
1 / 72
Windhundrassen wie der Afghane waren Anfang des 20. Jahrhunderts gross in Mode und waren zunächst treue Begleiter gut situierter Schichten. Es begann mit dem russischen Adel vor der Revolution 1917, der häufig einen Barsoi sein Eigen nennen konnte.

Windhundrassen wie der Afghane waren Anfang des 20. Jahrhunderts gross in Mode und waren zunächst treue Begleiter gut situierter Schichten. Es begann mit dem russischen Adel vor der Revolution 1917, der häufig einen Barsoi sein Eigen nennen konnte.

iStock/Ginastancel
Über England kam die Windhund-Mode nach Deutschland und in die Schweiz. In den 1970ern erfreuten sich Afghanen erneut grosser Beliebtheit. Danach sah man sie immer weniger. (Im Bild: Alexandra von Dänemark mit ihrem Windhund, ca. 1895)

Über England kam die Windhund-Mode nach Deutschland und in die Schweiz. In den 1970ern erfreuten sich Afghanen erneut grosser Beliebtheit. Danach sah man sie immer weniger. (Im Bild: Alexandra von Dänemark mit ihrem Windhund, ca. 1895)

Wikimedia Commons/Peter Symonds(GFDL
Mehr oder weniger zeitgleich begeisterten sich die Menschen Anfang 20. Jahrhundert auch für eine deutlich kleinere Hunderasse: den Dackel.

Mehr oder weniger zeitgleich begeisterten sich die Menschen Anfang 20. Jahrhundert auch für eine deutlich kleinere Hunderasse: den Dackel.

Keystone/AP/Thomas Wieck

Trends ändern sich – nicht nur in der Mode, sondern auch was unser liebstes Haustier angeht. Bei den Hunden sind derzeit vor allem Französische und Englische Bulldoggen sowie Minipudel angesagt.

Damit folgen sie einer jahrzehntelangen Tradition, die in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts mit Windhunden ihren Anfang nahm. Welche Vierbeiner seither im Beliebtheits-Ranking die Nase vorn hatten – und vor allem: warum – erfahren Sie in der obigen Bildstrecke.

Die Krux mit den Modehunden

Die plötzliche Beliebtheit bringt den Tieren – und damit ihren Besitzern – oft Nachteile. Denn um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, wenden einige Züchter bei der Züchtung unseriöse Methoden an, was sich negativ auf die Gesundheit der Vierbeiner auswirkt und sogar zu ihrem Tod führen kann.

Deine Meinung